Renchen/Offenburg Ausgebüxt: Golden Retriever fährt alleine mit dem Regionalzug nach Offenburg

Ein Golden Retriever hat sich ohne Herrchen von Renchen mit dem Zug auf den Weg nach Offenburg gemacht. Nach Angaben der Polizei vom Freitag verließ Rüde "Karlson" sein Zuhause und folgte einem Reisenden in den Zug. In Offenburg angekommen, stieg er gemeinsam mit dem Mann aus, der dann die Bundespolizei verständigte.

Weil "Karlson" registriert war, konnten die Besitzer schnell ausfindig gemacht werden. Da diese sich aber im Urlaub befanden, verständigten sie die "Pflegeeltern", bei denen Karlson untergebracht war. Diese holten ihn noch gestern Nachmittag in Offenburg ab und waren beim Anblick des Vierbeiners sichtlich erleichtert, so die Polizei.

"Die Zugfahrt ohne Ticket hatte für Karlson übrigens keine strafrechtlichen Folgen, denn er überzeugte die Beamten mit seinem treuen Hundeblick und diese sahen von einer Anzeige wegen Erschleichens von Leistungen ab", schrieb ein Polizeisprecher in seinen Bericht.

 

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen