Gernsbach 13-Jährige an Bushaltestelle in Gernsbach sexuell belästigt
Zwei bislang unbekannte junge Männer sollen am frühen Donnerstagmorgen ein 13-jähriges Mädchen an einer Bushaltestelle in Gernsbach sexuell belästigt haben. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung. Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall oder zu verdächtigen Personen geben können, werden gebeten, sich mit den Beamten des Polizeipostens Gernsbach unter der Rufnummer: 07224 3663 in Verbindung zu setzen.
(Symbolbild)
Berlin Mediziner fürchten Verdopplung der Corona-Intensivpatienten
Die Zahlen steigen und steigen. Immer mehr Neuinfizierte müssen ins Krankenhaus. Ärzte schlagen Alarm. Mediziner befürchten eine Verdopplung der Corona-Patienten auf Intensivstationen.
Am Freitag wurden 1808 Corona-Patienten auf den Intensivstationen verzeichnet.
Stuttgart 3 Corona-Strategiewechsel: Infizierte müssen Kontakte selbst informieren
Angesichts der sprunghaft steigenden Zahl von Corona-Fällen in Baden-Württemberg rufen Gesundheitsämter die meisten infizierten Menschen und deren Kontaktpersonen künftig nicht mehr direkt an. Das müsse ein Erkrankter selbst übernehmen, kündigte das Gesundheitsministerium am Freitag an.
Ein Mann macht einen Corona-Schnelltest.
Stuttgart Corona: Kretschmann für Impfpflicht bei Pflege-Beschäftigten
Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann spricht sich angesichts der zunehmenden Corona-Fälle für eine Impfpflicht in Alten- und Pflegeheimen aus und stärkt damit Gesundheitsminister Manne Lucha (beide Grüne) den Rücken. "Wir haben immer gesagt - je nach Entwicklung der Pandemie muss man bei bestimmten Berufsgruppen darüber nachdenken", sagte eine Sprecherin des Staatsministeriums am Donnerstag in Stuttgart.
Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg, steht bei einer Pressekonferenz.
Stuttgart Zahl der Intensivpatienten steigt: Gilt ab Mittwoch die Warnstufe in Baden-Württemberg?
Die Warnstufe ist kaum mehr aufzuhalten. Zu deutlich steigt die Zahl der Corona-Kranken, die auf den Intensivstationen behandelt werden müssen. Wie seit langem angekündigt, muss das Land nun auf die Bremse treten - auf Ungeimpfte kommen wieder Einschränkungen zu.
Eine Pflegekraft steht auf einer Intensivstation in einem Zimmer und bedient eine Herz-Lungen-Maschine.
Stuttgart 4 Corona-Warnstufe rückt näher: Am Freitag erstmals mehr als 250 Corona-Intensivpatienten
Vielen Ungeimpften droht im Südwesten eine Warnstufe, wenn zu viele Menschen auf den Intensivstationen im Land liegen. Mitte kommender Woche könnte es nun soweit sein.
Ein Intensivbett mit Beatmungseinheit steht auf einer Corona-Station.
Karlsruhe Mit der Alarmstufe kommt die 2G-Regel: Diese Corona-Regeln gelten seit Mittwoch in Baden-Württemberg
Seit in Baden-Württemberg die "Warnstufe" gilt, müssen Ungeimpfte für viele Aktivitäten einen negativen PCR-Test vorweisen. Damit könnte schon bald Schluss sein, denn die "Alarmstufe" könnte bald in Kraft treten. Diese würde viele Bereiche zum "2G-Gebiet" machen. Ungeimpfte müssten dann draußen bleiben. Beispielsweise beim Sport, in Schwimmbädern, bei Restaurants oder auch Messen. ka-news.de fasst die Regeln der verschiedenen Sufen zusammen.
Tritt in Baden-Württemberg die Alarmstufe in Kraft, gilt für viele Lebensbereiche die 2G-Regel.
Stuttgart 38 Corona-Zahlen steigen: Rutscht Baden-Württemberg bald in die Warnstufe?
Steigen die Corona-Zahlen weiter, könnte in Baden-Württemberg schon kommende Woche die sogenannte Warnstufe ausgerufen werden. Dann müssten Menschen, die weder gegen das Virus geimpft noch von einer Covid-19-Erkrankung genesen sind, in vielen Bereichen negative PCR-Tests vorweisen.
Eine medizinische Mitarbeiterin hält einen Tupfer für einen Abstrich für einen Corona-Test in der Hand.
Karlsruhe Fragen und Antworten: Welche Auswirkungen hat die neue Corona-Verordnung auf mich?
Seit dem 15. Oktober gilt in Baden-Württemberg eine neue Corona-Verordnung. Diese bringt bei bestimmten Voraussetzungen deutliche Erleichterungen mit sich. Welche genau dies sind, fasst das Land in einem FAQ zusammen.
Eine Frau wird auf das Coronavirus getestet.
Stuttgart Stiko und Land Baden-Württemberg empfehlen Auffrischungsimpfung bei Johnson & Johnson
Wer mit Johnson & Johnson gegen Corona geimpft ist, kann sich nun auch in Baden-Württemberg eine Auffrischungsimpfung holen. Vier Wochen nach der Impfung können Betroffene eine Spritze mit einem mRNA-Impfstoff von Biontech/Pfizer oder Moderna bekommen, teilte das Gesundheitsministerium am Freitag in Stuttgart mit.
Eine Arzthelferin zieht eine Spritze mit dem Corona-Impfstoff Janssen von Johnson & Johnson gegen das Corona-Virus auf.
Berlin 5 RKI-Chef Lothar Wieler: Bekomme Morddrohungen
Als Präsident des Robert Koch-Instituts gehören öffentliche Auftritte zum Alltagsgeschäft von Lothar Wieler - das birgt Risiken im aufgeheizten Corona-Klima: Der RKI-Chef erhält Morddrohungen.
Lothar Wieler bei einer Pressekonferenz. Der Präsident des Robert Koch-Instituts sieht sich massiven Bedrohungen ausgesetzt.
Baden-Baden Baden-Baden: Urteil im Prozess um Kindesmissbrauch erwartet
Ein Geständnis hat der Angeklagte bereits abgelegt, der Prozess um den Missbrauch von Kindern geht damit früher zu Ende als geplant. Vor dem Landgericht Baden-Baden wird das Urteil gegen einen 39-Jährigen erwartet.
Ein zeitweise als Erzieher arbeitender Mann (l) steht vor dem Landgericht in Baden-Baden.
Stuttgart Corona-Pandemie: Kennzahlen sinken in Baden-Württemberg - Inzidenz in Karlsruhe unter Landesschnitt
Die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen in Baden-Württemberg ist auf den Stand von vergangener Woche gefallen. Wie das Landesgesundheitsamt in Stuttgart am Montag (Stand: 16.00 Uhr) mitteilte, lag der Wert bei 82,5 - nach 86,3 am Sonntag und 86,0 am Samstag. Pforzheim und Heidelberg markierten die beiden extremen Pole mit 177,8 und Heidelberg mit 39,1.
Ein Mann macht einen Corona-Schnelltest.
Stuttgart 13 Schulen in Baden-Württemberg: Ab 18. Oktober keine Maskenpflicht am Platz
Demnächst keine Maske mehr am Platz im Unterricht - viele im Südwesten dürften aufatmen. Doch es gibt auch viele Ängste und Sicherheitsmechanismen.
Ein Mund-Nasen-Schutz liegt auf dem Tisch einer Schülerin.
Baden-Baden Tödlicher Autounfall in Baden-Baden: 82-Jährige stirbt nach Zusammenstoß mit Transporter
Bei einem Zusammenstoß ihres Autos mit einem Transporter auf der B3 bei Baden-Baden ist eine 82-Jährige tödlich verletzt worden. Nach Angaben der Polizei vom Freitag war die Seniorin am Donnerstagnachmittag aus einem Feldweg auf die Bundesstraße eingebogen. Sie übersah nach bisherigen Erkenntnissen einen Transporter und stieß mit ihrem Wagen mit diesem zusammen. Die Frau wurde in ihrem Auto eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Sie erlag kurz darauf ihren schweren Verletzungen in einer Klinik.
Ein Schild mit der Aufschrift "Notaufnahme" hängt in einem Klinikum an der Wand.
Stuttgart/Berlin Bundestagswahl: Ministerpräsident Kretschmann wählt nach dem Kirchgang
Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat am Sonntag in Sigmaringen seine Stimme für die Bundestagswahl abgegeben. Der 73-Jährige wählte nach dem Kirchgang im Ortsteil Laiz.
Winfried Kretschmann geht zur Wahlkabine, um danach seinen Stimmzettel in die Wahlurne einzuwerfen.
Stuttgart Zwischen Spätsommer und Gewitter: Das Wahl-Wochenende im Südwesten wird wechselhaft
Die Menschen in Baden-Württemberg erwartet am Wochenende ein Wechsel von sonnigem Spätsommerwetter zu Schauern und Gewittern. Der Norden des Landes werde von einem Tiefausläufer gestreift, der Wolken und Regen bringe, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitagmorgen in Stuttgart mit. Am Freitag wird laut DWD meist die Sonne scheinen, nur zwischen Mannheim und der Tauberregion erwarten die Wetterexperten viele Wolken.
Sonnenstrahlen dringen durch Wolkenlücken.
Browserpush
ka-news
Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de
Jetzt Startseite neu laden
Abbrechen