Die deutsche Fußball Bundesliga. Egal ob erste oder zweite Bundesliga, die Fans fiebern mit und wollen möglichst alle Spiele live sehen. Sportlokale, Wettbüros und die ein oder andere Privatperson hat vielleicht das komplette Angebot, um sich alle Spiele ansehen zu können. Das ist aber definitiv nicht die Regel. In der vergangenen Saison wurden alle Bundesligaspiele unter sieben Anbietern aufgeteilt. Wer also alle Begegnungen der ersten Bundesliga sehen wollte musste mindestens Abonnements von DAZN und Sky besitzen, das ist sicher recht kostspielig, Fußballwetten sind da günstiger und zwar mit einem Betano Promo Code.

Wie steht es für die kommende Saison mit den Übertragungen der 1. Und 2. Bundesliga? Wird es wieder zersplittert und man benötigt für den absoluten Fußballgenuss nun 7 Abos von kostenpflichtigen Anbietern, oder kann man sich für 2022/23 auf eine weniger vielfältige Anbieterlandschaft freuen? Im Folgenden klären wir auf.

TV und Livestream – wo kann man die Spiele sehen?

Sky bietet als Inklusivleistung in seinem Bundesliga Paket in alter Manier wieder alle Samstagspartien an. Das kann sich dann jeder Abonnent zuhause, oder über SkyGo auf vielen weiteren Geräten ansehen. Die allseits beliebte Konferenz bildet wieder einen essentiellen Teil des Angebots.In der abgelaufenen Saison sahen Kundinnen und Kunden vom Pay-TV-Unternehmen Sky alle Samstagsspiele der Bundesliga. Dabei stellte die Firma neben den Übertragungen zu allen Einzelspielen auch die legendäre Konferenz zur Verfügung. Seitens Sky wurde nun auch bestätigt, dass dieses Angebot in dieser Form mindestens bis zur Saison 2024/25 fortbestehen wird.

DAZN fährt den von der vergangenen Saison gewohnten Plan unverändert weiter. Der Streaminganbieter ist für alle Aufeinandertreffen an Freitagen und Sonntagen verantwortlich. Eine Stellungnahme, wie es über die anstehende Saison hinaus weitergehen wird liegt bis dato nicht vor.

Eckdaten zur Saison 2022/23

Die erste deutsche Bundesliga startet am 5. August 2022 in die Hinrunde, drei Wochen zuvor, am 15. Juli wird das erste Spiel der zweiten deutschen Bundesliga angepfiffen. Auf Grund der WM in Katar wird die Bundesliga zusätzlich zur Winterpause zwischen dem 21. November und dem 18. Dezember pausiert. Mit dem Ende der Rückrunde aus der Saison 22 haben sich die Spielvereinigung Greuther Fürth, sowie die Arminia aus Bielefeld aus der ersten Bundesliga verabschiedet und spielen in der kommenden Saison nur noch zweitklassig. Der FC Schalke 04 und Werder Bremen konnten sich in der zweiten Bundesliga durchsetzen und sind somit in dieser Saison wieder ganz oben dabei. Das Relegationsspiel wurde zwischen der Hertha aus Berlin und dem Hamburger Sportverein ausgetragen, was Berlin für sich entscheiden konnte. Berlin bleibt weiter in der 1. Klasse und der Dino aus Hamburg hat den wichtigen Aufstieg ein weiteres Mal verpasst.