Karlsruhe 1 Familienstreit mit Schreckschusswaffe führt zu Polizeieinsatz in Karlsruhe
Nach einem Streit unter Brüdern - bei dem wohl auch eine Schreckschusswaffe zum Einsatz kam - war die Polizei Karlsruhe mit mehreren Streifenwagen in Daxlanden im Einsatz.
Polizeieinsatz in Daxlanden
Ettlingen 37-Jähriger sprüht rechtsextreme Symbole auf Wahlplakate und Hauswände in Ettlingen
Ein Mann soll in Ettlingen (Landkreis Karlsruhe) rechtsextreme und verunglimpfende Symbole auf Wahlplakate und Hauswände gesprüht und bei seiner Festnahme Polizisten attackiert haben. Ein Zeuge habe in der Nacht auf Donnerstag eine Person mit Sturmhaube Hauswände besprühen sehen, teilte die Polizei mit. Nach kurzer Fahndung stießen die Beamten auf einen 37 Jahre alten Mann mit Hund, der den Angaben zufolge zu fliehen versuchte.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.
Ettlingen Sieben Kilometer Stau auf der A5 bei Ettlingen: Bergung des ausgebrannten Lkw dauert weiter an
Wie die Polizei in einer Eilmeldung berichtet, ist auf der A5 zwischen den Anschlussstellen Karlsruhe-Süd und Rastatt-Nord ein Lkw in Brand geraten. Die Bergungsarbeiten dauern an, aktuell staut sich der Verkehr vor der Unfallstelle auf rund sieben Kilometer zurück.
Brennender LKW 2
Ettlingen Zähne ausgeschlagen und Gesicht verletzt: Radfahrer prallt in Ettlingen mit 5-Jähriger zusammen - und fährt davon
Am Mittwochabend, gegen 18.20 Uhr, ereignete sich in der Karlsruher Straße in Ettlingen ein Unfall zwischen einem fünfjährigen Mädchen und einem bislang unbekannten Radfahrer. Dabei zog sich das Kind Verletzungen im Gesicht zu und verlor zwei Zähne. Der Radfahrer fuhr davon, ohne seine Personalien zu hinterlassen, obwohl die Mutter den Unfall beobachten- und sogar kurzzeitig mit ihm sprechen konnte. Gegen den Radfahrer wurde Anzeige erstattet.
(Symbolbild)
Karlsruhe Wegen Überholmanöver: Ein Toter und zwei schwer Verletzte bei Unfall in Ettlingen-Oberweier
Ein 20-jähriger Motorradfahrer fuhr am Montag, gegen 18.10 Uhr, von Ettlingen in Richtung Malsch auf der L607, als er bei einem Überholmanöver mit dem Wagen eines entgegenkommenden 30-jährigen Autofahrers zusammenprallte. Daraufhin geriet der Autofahrer auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem weiteren Fahrzeug, das von einer 78-jährigen Frau gelenkt wurde. Der 30-Jährige verstarb kurz darauf im Krankenhaus, der Motorradfahrer und die 78-Jährige überlebten schwer verletzt. Die Fahrbahn musste infolgedessen bis 23 Uhr abgesperrt werden. Der Sachschaden wird auf 38.000 Euro geschätzt.
Tödlicher Unfall auf L 607 Ettlingen Oberweier
Gaggenau Radfahrer prallt in Gaggenau gegen Hauswand und stirbt
Ein Radfahrer ist in Gaggenau (Kreis Rastatt) wohl wegen gesundheitlicher Probleme gestürzt und gestorben. Er sei gegen eine Hauswand geprallt, teilte die Polizei am Montag mit. Ein Notarzt habe dem Mann am Vortag nicht mehr helfen können. Sowohl der Sturz als auch der Tod dürften nach bisherigen Erkenntnissen auf eine medizinische Ursache zurückzuführen sein, hieß es.
Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht auf einer Straße.
Zeutern Polizei sucht Zeugen: Wer hat die Katze in Zeutern angeschossen?
Wie aus einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Karlsruhe hervorgeht, ist zwischen Sonntag, 21 Uhr, und Montag, 21 Uhr, in Zeutern eine Katze angeschossen worden. Das Tier wurde von der Besitzerin verletzt in der Scheune aufgefunden und in eine Tierklinik gebracht. Die Katze befindet sich aktuell noch in Behandlung.
(Symbolbild)
Bühl Autos stoßen auf A5 zusammen: Drei Verletzte nach Unfall bei Bühl
Bei einem Autounfall auf der A5 nahe Bühl (Kreis Rastatt) sind drei Menschen verletzt worden. Ein Wagen war am Dienstagnachmittag aus noch ungeklärten Gründen ins Schleudern geraten und gegen einen weiteres Auto geprallt, wie die Polizei mitteilte.
Ein Streifenwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle.
Ettlingen Der Tote aus der Alb lag mindestens zehn Tage im Wasser: Das verrät die Obduktion nun über die Todesursache
Ein unbekleideter Mann, der tot in der Alb nahe der Ettlinger Fischtreppe schwimmt - dieser Fall hat der Karlsruher Polizei seit über einer Woche Rätsel aufgegeben. Wie ist der Mann in den Fluss geraten? Auf diese Frage hat die Obduktion der Leiche nun eine Antwort geliefert.
(Symbolbild)
Gernsbach Vermisst: Mädchen seit Montag spurlos verschwunden
Laut einer Pressemitteilung der Polizei Offenburg wird seit Montag, den 19. Juli, das Mädchen aus Gernsbach vermisst. Nach derzeitigen Erkenntnissen kehrte sie am vergangenen Montag nicht wie vereinbart am Abend in ihr Wohnheim in Gernsbach zurück.
(Symbolbild)
Ettlingen Leichnam aus der Alb identifiziert: Todesursache weiter unklar
Wie das Polizeipräsidium Karlsruhe in einer Pressemitteilung bekannt gibt, konnte die am Dienstagmorgen aufgefundene Leiche inzwischen identifiziert werden. Es handelt sich dabei um einen 32 Jahre alten Mann gambischer Staatsangehörigkeit, der in Ettlingen unweit der Alb wohnte und zuletzt vor zwei bis drei Wochen gesehen wurde. Der Mann war bislang nicht als vermisst gemeldet worden. Hinweise auf ein Fremdverschulden wurden nicht gefunden.
Hochwasser Alb Ettlingen
Ettlingen Auf Güterzug geklettert und mitgefahren: 14-Jährige bringt sich in Ettlingen in Lebensgefahr
Zwei jugendliche Mädchen sind in Ettlingen auf einen stehenden Güterzug geklettert und haben sich damit in Lebensgefahr gebracht. Wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte, konnte sich eine der beiden Jugendlichen mit einem Sprung vom Waggon retten, als der Zug losfuhr. Das 15 Jahre alte Mädchen sei dabei am Dienstagabend unverletzt geblieben. Ihre 14-jährige Freundin hatte nicht so viel Glück.
Ein Güterzug steht an einem Bahnhof.
Ettlingen Leiche in Ettlingen gefunden: Polizei rätselt - wer ist der tote Mann aus der Alb?
Am heutigen Dienstagmorgen, gegen 9 Uhr, haben Bauhofmitarbeiter der Stadt Ettlingen bei Reinigungsarbeiten in der Alb den Leichnam eines unbekleideten Mannes gefunden. Bislang sollen sich noch keine Hinweise auf ein Fremdverschulden ergeben haben. Um die weiteren Umstände zu klären, hat die Kriminalpolizei Karlsruhe hierzu die Ermittlungen aufgenommen und bittet nun um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.
Leichenfund Alb Ettlingen
Bühlertal Drei Fahrzeuge beteiligt: Autofahrer stirbt nach Frontalzusammenstoß bei Rastatt
Bei einem Autounfall im Landkreis Rastatt ist ein Mann ums Leben gekommen, zwei weitere Autofahrer wurden schwer verletzt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war ein Mann am späten Samstagabend in einer Kurve bei Bühlertal mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn geraten - vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit. Dort stieß er mit seinem Auto frontal gegen einen entgegenkommenden Wagen. Danach rammte ein drittes Auto die beiden Unfallfahrzeuge.
Während einer Unfallaufnahme spiegelt sich der Schriftzug «Unfall» auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Baden-Baden Zwei Schwerverletzte nach Unfall im Festspielhaus Baden-Baden
Bei Arbeiten an einer Fernwärmeleitung im Festspielhaus Baden-Baden sind am Mittwoch zwei Männer verletzt worden. Wie eine Polizeisprecherin mitteilte, mussten die 23 und 40 Jahre alten Männer nach dem Unfall in eine Klinik gebracht werden, da sie durch das ausgeströmte heiße Wasser Verbrühungen erlitten hatten.
Ein Rettungswagen fährt über die Straße.
Karlsbad/Karlsruhe Eingenickt und Unfall gebaut: A8 ist nach Lkw-Unfall wieder frei
Wie die Polizei in einer Eilmeldung berichtet, kam es gegen 12 Uhr auf der A8 bei Karlsbad Richtung Dreieck Karlsruhe zu einem Lkw-Unfall. Zeitweise staute sich der Verkehr auf bis zu 20 Kilometer.
Lkw-Unfall A8 Karlsbad
Browserpush
ka-news
Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de
Jetzt Startseite neu laden
Abbrechen