2  

Karlsruhe Bäckertütenaktion: Senioren sollen vor Trickbetrügern gewarnt werden

Immer wieder werden Senioren Opfer von Trickbetrügern. Trotz Präventionsveranstaltungen für ältere Leute gelingt es den Anrufern, mittels Fangfragen immer wieder hohe Summen an Bargeld oder Wertgegenständen zu ergaunern. Die Polizei Karlsruhe macht sich daher zusammen mit Innungen der Bäcker im Stadt- und Landkreis Karlsruhe stark gegen diese Delikte.

Viele ältere Menschen gehen täglich zum Bäcker. Mithilfe von Botschaften auf Bäckertüten soll die Problematik verdeutlicht und die Betrugsmasche in den Fokus der potenziellen Opfer rücken. 
Im Stadt- und Landkreis Karlsruhe entstand durch Betrüger im laufenden Jahr bereits ein Schaden von nahezu 200.000 Euro. Ungefähr 15 vollendeten und zur Anzeige gebrachten Delikten steht eine große Dunkelziffer gegenüber. Viele Senioren schämen sich, häufig, wissen daher auch die Angehörigen nicht Bescheid. 

Fünf Tipps der Polizei

Um zu verhindern, dass die Betrüger mit ihrer Masche Erfolg haben, bittet die Polizei nun insbesondere jüngere Menschen, ihre älteren Angehörigen im Gespräch eingehend darüber aufzuklären. Dabei sollen folgende Tipps helfen:

  1. Die Polizei ruft Sie niemals unter dem Polizeinotruf 110 an.
  2. Die Polizei holt nie Ihr Geld ab.
  3. Lassen Sie keine fremden Personen in die Wohnung und übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an unbekannte Personen.
  4. Sprechen Sie mit Ihrer Familie oder anderen Vertrauten.
  5. Verständigen Sie die Polizei und erstatten Anzeige.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   andip
    (10692 Beiträge)

    26.10.2020 08:39 Uhr
    Eigentlich traurig
    wenn Senioren ihre Enkel so wenig kennen, dass die immer darauf reinfallen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Reger
    (347 Beiträge)

    24.10.2020 20:22 Uhr
    Hoffentlich hilfts.
    Hoffentlich trägt diese Maßnahme dazu bei, die Senioren, aber nicht nur sie, vorsichtig gegenüber diesen Betrügern zu sein. Diesem Treiben muss ein Riegel vorgeschoben werden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.