Hintergrundberichte

Karlsruhe Schockanrufe und falsche Polizisten: Wie sich Karlsruher vor perfiden Kriminellen schützen können
"Hallo Herr/Frau xy, hier spricht die Polizei." So oder so ähnlich melden sich sogenannte "falsche Polizisten" am Telefon bei potenziellen Opfern. Ihr Ziel: Bargeld oder Wertgegenstände einkassieren. In Karlsruhe beobachtet das Polizeipräsidium einen besorgniserregenden Trend. Diese Art von Betrügereien wird immer häufiger angezeigt. Die Täter bleiben oft unerkannt.
Die Polizei Karlsruhe informiert am Mittwoch im Rahmen einer Pressekonferenz über falsche Polizisten, Schockanrufe oder den Enkeltrick.
Karlsruhe 28 Leser berichtet über Gewalt-Vorfall in der S11: Fahrer stößt pöbelnden Fahrgast aus der Bahn und will ihn verletzt zurücklassen
Ein Stadtbahnfahrer, der einen betrunkenen, pöbelnden Mann aus der S11 bei Langensteinbach gestoßen und verletzt haben soll - von diesem schier unfassbaren Vorfall berichtet ein empörter ka-news.de-Leser der Redaktion als Augenzeuge. Was ist geschehen und was tun, wenn ein Fahrgast sich einfach nicht beruhigen lässt?
(Symbolbild)
Pforzheim 12 Ermittlungen um mögliche Polizeigewalt in Pforzheim laufen
Nach dem mutmaßlichen Fall von Polizeigewalt bei einem Einsatz in Pforzheim rechnet die Staatsanwaltschaft nicht allzu schnell mit Ermittlungsergebnissen. Bis zum Abschluss der Arbeiten könnten durchaus mehrere Wochen vergehen, sagte ein Sprecher der Behörde am Dienstag. Sie hatte am Montag ein Ermittlungsverfahren wegen möglicher Körperverletzung im Amt eingeleitet.
Ein Schild vor dem Polizeipräsidium Pforzheim.
1
Browserpush
ka-news
Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de
Jetzt Startseite neu laden
Abbrechen