Schlechte Sicht und starker Wind verhinderten den Finallauf mit insgesamt sechs Deutschen, wie der österreichische Skiverband mitteilte. Das Finale, in dem der deutsche Gesamtweltcupsieger Martin Nörl die ersten Weltcuppunkte sammlen will, soll nun am Sonntag stattfinden. 

Ursprünglich war der Saisonauftakt der Boardercrosser in Les Deux Alpes bereits für Ende Oktober geplant. Wegen Schneemangels war die Veranstaltung aber schon früh in den Dezember verlegt worden.