Karlsruhe Via Baden-Open nach Wimbledon: "Boris-Becker-Special"-Versteigerung auch online

Die Baden-Open beim SSC Karlsruhe rücken näher und mit ihnen auch der "Celebrity-Day" am Montag, 25. Mai, zu Gunsten der Stiftung Kinderlachen.

Prominente Persönlichkeiten wie der aktuelle Skisprung-Vizeweltmeister Martin Schmitt und Miss Germany Doris Schmidts geben an der Seite der Topspieler des Turniers in einem Tennis ProAm ihr Bestes und zeigen auch in einem Golfturnier ihr Ballgefühl. Nach einem Meet&Greet/Get-Together mit Prominenten und Professionals endet der Tag mit dem Höhepunkt: Der Baden-Open Charity-Gala.

Teil der Gala wird eine Versteigerung sein, bei der hochwertige Preise wie eine Wellnessreise nach Adelboden samt Anreise sowie ein hochwertiger Weinkühler (Unikat) aus der Karlsruher Majolika oder auch ein signierter Helm von Schmitt unter den Hammer von Auktionator Marco Peege kommen. Versteigert wird zudem ein "Boris-Becker-Special", das von der badischen Tennislegende zur Verfügung gestellt wurde. Darin enthalten ist ein Gutschein für Wimbledon 2009 für zwei Personen, der Flug, zwei Übernachtungen im Offiziellen Spielerhotel, zwei Centre-Court-Tickets, ein Meet&Greet mit Becker, sowie ein handsignierter Tennisschläger aus der Boris-Becker-Kollektion.

Damit der Auktionator während der Charity-Gala mit einem ordentlichen Startgebot beginnen kann, haben sich die Organisatoren der Baden-Open etwas ganz besonderes ausgedacht: Seit dem 22. April hat jeder Interessent die Möglichkeit, sein ganz persönliches Gebot für das "Boris-Becker-Special" per E-Mail an gebot@badenopen.de abzugeben. Das aktuell höchste Gebot wird zweimal täglich auf www.badenopen.de veröffentlicht, so dass eine zeitnahe Erhöhung des Gebots gewährleistet ist.

Gebote werden bis einschließlich 8. Mai (18 Uhr) entgegengenommen. Daraufhin werden die drei bis dahin höchsten Mitbieter ermittelt und mit einer Begleitung zur Charity-Gala eingeladen. Dort haben sie nochmals die Chance um den begehrten Preis gegen die Sponsoren, Partner und Prominenten zu bieten. Aus dem Erlös der Versteigerungen und Verlosungen der Charity-Gala wird über die Stiftung Kinderlachen ein Sonografiegerät für die Kinderklinik des Städtischen Klinikums finanziert.

Tennis gespielt wird bei den Baden-Open natürlich auch. Vom 23. bis zum 31. Mai geht es auf der Anlage des SSC Karlsruhe um Weltranglistenpunkte und Preisgeld. Gesucht wird dabei der Nachfolger von Teimuraz Gabashvili, der im vergangenen Jahr die Siegertrophäe entgegennehmen durfte. Anfang Mai schließt die Meldeliste und man ist gespannt, welche Spieler ins Badische kommen. Der Cut – also die Position des schlechtesten Spielers in der Weltrangliste, der zum Turnier zugelassen wird – lag im vergangenen Jahren bei 202. Darunter waren unter anderem zahlreiche Davis-Cup-Spieler.

Karten für das Turnier gibt es im Internet unter www.badenopen.de, beim SSC Karlsruhe sowie bei der Stadtinformation am Marktplatz und der Touristinformation am Hauptbahnhof. Wer sich das Eintrittsgeld sparen, aber dennoch Tennis hautnah erleben möchte, der kann sich online als Helfer bewerben. Gesucht werden noch Ballkinder und Linienrichter.
Mehr zum Thema
Baden-Open:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert