Karlsruhe Tennis pur bei den Baden-Open: Michael Berrer ausgeschieden

Großes Tennis am vierten Tag der Baden-Open beim SSC Karlsruhe. Sowohl der an Nummer Eins gesetzte Michael Berrer als auch Florian Mayer griffen in das Turnier ein. Während Mayer sich deutlich gegen Yuri Schukin aus Kasachstan in zwei Sätzen mit 6:1 und 6:1 durchsetzte, musste Berrer schon in der ersten Runde die Segel streichen.

Gegen einen stark aufspielenden Matthias Bachinger bot er einen großen Kampf, verlor jedoch nach drei Sätzen mit 4:6, 6:4 und 6:7 (10:12). "Beide Spieler haben Super-Tennis gespielt", war Turnierdirektor Oliver Müller von der Partie begeistert. "Mit dieser Leistung kann Matthias hier sicher sehr weit kommen. Hier wird erstklassiges Tennis geboten, dass sich auch in den hervorragenden Zuschauerzahlen widerspiegelt. Bis heute hatten wir über 4.000 Besucher beim SSC Karlsruhe und das trotz eines regnerischen Turnierdienstags."

Für den Formstarken Mayer geht das Turnier bereits am Donnerstag weiter, allerdings möchte er das Erstrundenspiel "nicht überbewerten". Für ihn stellen die Baden-Open "eine große Herausforderung" dar und sein "Ziel ist es, am Pfingstsonntag im Finale zu stehen". Am Donnerstag geht es dann ab 12 Uhr mit der zweiten Runde Baden-Open weiter. Mit dabei alle gesetzten Spieler – bis auf eben Berrer und Schukin - sowie Ricardas Berankis und Dustin Brown, der nach langem Kampf Dieter Kindlmann bezwingen konnte. Mit Yannick Hanfmann vom KETV musste sich im Doppel die letzte regionale Hoffnung verabschieden. Mit seinem Partner Marko Lenz unterlag er dem Duo Tobias Kamke/Julian Reister.

Mehr zum Thema
Baden-Open:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert