Karlsruhe Knaller-Matches zum Hauptrunden-Auftakt der Baden-Open

Mit Michael Berrer auf Position Eins gehen die Baden-Open am Dienstag in die Hauptrunde. In einer kleinen Zeremonie wurde im Beisein des amtierenden Deutschen Meisters Florian Mayer das Hauptfeld ausgelost. Und da hat es schon die erste Runde in sich.

So trifft unter anderem Florian Mayer auf den Kasachen Yuri Schukin. "Ein sehr schweres Los", so Mayer. "Vor zwei Jahren habe ich im Challenger-Finale in Dresden gegen ihn verloren." Das soll sich aus Mayers Sicht natürlich in Karlsruhe ändern. Auch die Partie Michael Berrer gegen Matthias Bachinger könnte, so Turnierdirektor Oliver Müller "durchaus auch ein Halbfinale sein".

"Das zeigt, wie stark das Turnier besetzt ist", so Müller, "wer sich am Pfingstsonntag im Finale durchsetzt, hat es wirklich verdient." Umrahmt wurde die Zeremonie mit rhythmischer Sportgymnastik. Christin Seiffer, Isabelle Gräbe und Linda Rudolph vom SSC Karlsruhe demonstrierten kurz vor Abfahrt zu den Deutschen Meisterschaften in Frankfurt im Tennis-Village ihr Können. Auch Tennis wurde bei den Baden-Open bereits gespielt. Vor zahlreichen Zuschauern und bei strahlendem Sonnenschein ging es in der Qualifikation um die letzten Plätze im Hauptfeld.

Bereits in der ersten Runde die Segel streichen musste der 17-jährige Karlsruher Yannick Hanfmann, der gegen Bastian Knittel mit 1:6 und 3:6 unterlag. Ebenfalls in der ersten Runde kam das Aus für die SSC-Spieler Kevin Schuler, Niklas Schmauch und Patrick Krumm. Kleiner Trost für die Youngsters: Im Doppel bekommen Schuler und Schmauch sowie Hanfmann mit seinem Partner ab Dienstag eine neue Chance. Wer es letztendlich als Qualifikant in die Hauptrunde schafft, wird am Montag ab 13 Uhr ermittelt, unter anderem mit Dustin Brown.

Der Jamaikaner hat wieder mit seinem Wohnmobil in der Fächerstadt Station gemacht und konnte sich in den ersten beiden Qualifikationsrunden mit hervorragendem Tennis durchsetzen. Weitere Informationen zu den Baden-Open, dem Rahmenprogramm und Spielplan, zum Mittagstisch sowie zum Ticketverkauf gibt es im Internet unter www.badenopen.de. Zudem ist das Tennisturnier für alle, die nicht live auf der Anlage des SSC Karlsruhe sein können, im Livescore auf der Website zu verfolgen.

Mehr zum Thema
Baden-Open:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert