Browserpush
 

Lausanne Nationenpreis-Serie wegen Sponsorenwechsel reduziert

Die wichtigste Serie für Nationalmannschaften der Springreiter wird im kommenden Jahr nur aus sechs Stationen bestehen. Die bisherige Etappe im französischen La Baule entfällt 2022, weil der Veranstalter nach eigenen Angaben den Hauptsponsor gewechselt hat.

In den vergangenen Jahren waren wegen des gleichen Problems bereits der CHIO in Aachen und das traditionsreiche Turnier in Rom aus dem Nations Cup ausgeschieden. Der Weltverband FEI wird von Longines gesponsert, während Aachen, Rom und nun auch La Baule auf Rolex setzen.

«Wir haben jetzt nur noch vier Stationen, bei denen wir starten können», sagte Bundestrainer Otto Becker. «Das macht es für uns noch komplizierter.» Der Nations Cup beginnt im kommenden Jahr am ersten Juni-Wochenende in St. Gallen.

In der Saison 2021 gab es wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie nur vier Stationen der Nationenpreis-Serie. Im Jahr davor war der Nations Cup komplett ausgefallen. Davor waren acht Etappen der Standard für die Europe Division 1.

© dpa-infocom, dpa:211130-99-205582/3

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen