Karlsruhe BG Karlsruhe stellt Zukunftsweichen: Daume muss gehen, Dischler übernimmt

Die BG Karlsruhe stellt sich für die Zukunft neu auf. So fand die Gesellschafterversammlung des Montag einen gemeinsamen Konsens, um die Zukunft zu gestalten. Die Konsequenz: Torsten Daume wurde noch am Abend von seiner Position als Geschäftsführer entbunden.

Als kommissarischer Geschäftsführer wurde Matthias Dischler bestimmt, wie die BG in einer Pressemitteilung verlauten ließ. Dieser hat nun bis zur nächsten außerordentlichen Gesellschafterversammlung am 2. Juni die Aufgabe hat, neue Strukturen zu schaffen, mit denen die Zweitliga-Basketballer sich dem sportlichen Wettbewerb stellen können. Es stehe allerdings fest, dass Daume auch in den sportlichen Belangen keine Rolle mehr spiele, heißt es weiter.

Zur tatsächlichen wirtschaftlichen Lage der Gesellschaft wird Matthias Dischler nach eingehendem Studium und Analyse der vorliegenden Zahlen Stellung nehmen. In der jetzigen Situation wirbt der kommissarische Geschäftsführer bei allen Beteiligten, Fans und Freunden der BG für Vertrauen und mahnt Geschlossenheit an. Die getroffenen Beschlüsse hätten laut dem Verein die Basis geschaffen, den Basketballstandort Karlsruhe auch künftig im Deutschen Profisport vertreten zu finden. 

Mehr zum Thema
BG Karlsruhe:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert