Bundesweit hatte die Polizei mit Hochdruck nach dem Verdächtigen gesucht, der Kontakte zur Terrormiliz IS haben soll. Die Polizei hatte in einer Wohnung in Chemnitz Sprengstoff und geht davon aus, dass der jungen Mann einen "islamistisch motivierten Anschlag" begehen wollte.