Berlin Schäuble: Angriff auf AfD-Mann nicht instrumentalisieren

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat vor einer Instrumentalisierung des Angriffs auf den Bremer AfD-Chef und Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz gewarnt. «Wir müssen die Debatten so führen, dass keine Eskalation von Gewalt entsteht», sagte Schäuble

der «Schwäbischen Zeitung» und der «Südwestpresse». Regierung und Opposition hätten eine Verantwortung für die Demokratie, die sich auch in der Debattenkultur zeigen müsse, sagte er mit Blick auf die Diskussionen über die Umstände der Attacke.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen