Der Spielort für die Playoffs um die beiden letzten WM-Endrunden-Startplätze wurde vom Fußball-Weltverband FIFA bekanntgegeben. Am 13. Juni werden entweder Australien oder die Vereinigten Arabischen Emirate gegen Peru im ersten der beiden interkontinentalen Entscheidungsspiele in dem Stadion gegeneinander antreten, tags darauf Costa Rica und Neuseeland.

Der Gewinner dieser Partie kommt in die Gruppe E mit Deutschland, Spanien und Japan. Der Sieger des vorherigen Spiels rückt in die Gruppe D mit Titelverteidiger Frankreich, Dänemark und Tunesien.

Das Ahmad-bin-Ali-Stadion wurde erst im Dezember 2020 eingeweiht und ist die Heimspielstätte des ar-Rayyan Sports Clubs. Es verfüge über eine moderne Kühltechnologie, die den Teams und Fans in den heißeren Monaten des Jahres angenehme Bedingungen garantiere, heißt es in der FIFA-Mitteilung. Bei der WM-Endrunde im November und Dezember dieses Jahres werden in dem Stadion mit einem Fassungsvermögen von 40.000 Zuschauern sechs Gruppenspiele und eine Achtelfinalpartie angepfiffen.