1992 besiegten die Niedersachsen den Bundesliga-Club im Endspiel, fünf Jahre später warfen sie die Gladbacher als Drittligist aus dem Wettbewerb. Beide Male siegte 96 im Elfmeterschießen.

«Ich habe mir über das Elfmeterschießen noch keine Gedanken gemacht. Wir haben das auch noch nicht trainiert», sagte Hannovers Trainer Christoph Dabrowski bei seiner Pressekonferenz zum Achtelfinal-Spiel (Mittwoch, 18.30 Uhr/Sky). «Allerdings habe ich etwas in den Geschichtsbüchern geforscht und festgestellt, dass wir gegen die Gladbacher in der Historie schonmal im Elfmeterschießen ein Quäntchen Glück auf unserer Seite hatten.»

Trotz der aktuellen sportlichen Probleme hält Dabrowski die Gladbacher «für eine Mannschaft, die in der Bundesliga im oberen Regal steht. Aber obwohl Gladbach klarer Favorit ist, sehen wir unsere Chance als Außenseiter», sagte der 43-Jährige. «Der Pokal schreibt seine eigenen Geschichten, davon kann ich aus eigener Erfahrung erzählen. In meiner Zeit bei Werder Bremen hatte ich das Glück, zweimal im Pokalfinale zu stehen. Beim ersten Mal gegen Bayern München ist es uns gelungen, als Außenseiter den Pokal hochzuhalten.»

© dpa-infocom, dpa:220117-99-743502/2