Der Ungar hatte sich zuvor beim Aufwärmen vor dem Bundesliga-Spiel beim VfB Stuttgart (2:0) mit einer Oberschenkelverletzung abgemeldet. Eine MRT-Untersuchung ergab eine Zerrung. Die befürchtete strukturelle Verletzung wurde nach Clubangaben nicht festgestellt, so dass Szoboszlai zeitnah ins Training wieder einsteigen kann.

Dagegen haben Konrad Laimer und Nordi Mukiele wieder das Teamtraining aufgenommen. Laimer hat seinen Innenbandriss im linken Sprunggelenk auskuriert, Mukieles jüngste Corona-Tests waren negativ, so dass auch er wieder trainieren kann. Für das Rostock-Spiel dürften beide noch keine Alternative für Trainer Domenico Tedesco sein.

© dpa-infocom, dpa:220117-99-742845/3