Der Landesverband Bildung und Erziehung (VBE) präsentiert heute die Ergebnisse seiner dritten Umfrage zum Thema Gewalt gegen Lehrkräfte. Die Studie wird im Medienzentrum des Landtags vorgestellt. «Angriffe auf Beschäftigte des Öffentlichen Dienstes, sei es in Amtsstuben oder bei Rettungseinsätzen, gelangen immer stärker in den medialen Fokus. Auch, dass Angriffe in Schulen stattfinden, ist mittlerweile (leider) keine Überraschung mehr», teilte der Verband im Vorfeld mit. Zuletzt hatte der VBE im Mai 2018 die Ergebnisse eine Forsa-Umfrage veröffentlicht, wonach 45 Prozent der Rektoren im Südwesten berichteten, dass Lehrer an ihrer Schule beschimpft, bedroht, beleidigt, gemobbt oder belästigt worden seien.