Ravensburg Justizminister fordert höhere Strafen für Messerattacken

Baden-Württembergs Justizminister Guido Wolf (CDU) fordert höhere Strafen für gewaltsame Angriffe mit Messern. Das berichtet die «Schwäbische Zeitung» (Samstag). Demnach fordert er nicht nur auf schwere, sondern auch auf gefährliche Körperverletzungen

mit Messern mindestens ein Jahr Haft. «Die Gewaltkriminalität unter Einsatz von Messern hat zuletzt ein erschreckendes Ausmaß erreicht», sagte er der Zeitung. «Hier ist der Rechtsstaat gefragt, auch mit den Mitteln des Strafrechts entgegenzusteuern.» Wolf habe dem Staatsministerium von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) den Vorschlag unterbreitet.

Die Zahl der Messerattacken ist dem Bericht zufolge in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. 2017 seien die Zahlen aber wieder leicht gesunken. «Eine Strafverschärfung bei Körperverletzungen mit Messern bringt uns aber nicht weiter», kritisierte hingegen der innenpolitische Sprecher der Grünen, Uli Sckerl. Solche Attacken könnten bereits mit ausreichend hohen Freiheitsstrafen geahndet werden. Das Tragen von Messern müsse hingegen konsequenter geahndet werden.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen