Stuttgart Elf lange Haftstrafen wegen Drogenhandels im Gefängnis

Der Drogenhandel hinter Gittern könnte so ein Problem sein, für das es einfach keine Lösung gibt. Besucher bis in die Körperöffnungen zu filzen, sei weder gestattet noch verhältnismäßig, sagt das Land.

JVA Heilbronn
Justizvollzugsanstalt Heilbronn. Foto: Franziska Kraufmann/Archiv |

Nach der Aushebung eines Drogenhändlerrings am Heilbronner Gefängnis sind am Montag elf Männer zu Haftstrafen von bis zu neun Jahren verurteilt worden. In einer straff organisierten, kriminellen Vereinigung hatten sie mindestens seit Anfang 2012 einen Drogenhandel unter anderem mit Heroin, Marihuana und Haschisch in und an der Justizvollzugsanstalt aufgezogen, wie das Landgericht urteilte. Die obersten Drahtzieher wurden zu neun Jahren, die Mittäter der «Bruderschaft» zu dreieinhalb oder vier Jahren Haft verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte bis zu elfeinhalb Jahre gefordert. Aus Sicherheitsgründen waren die 122 Verhandlungstage in das Prozessgebäude am Gefängnis Stuttgart-Stammheim verlegt worden (Az.: 3 KLs 63 Js 20334/12).

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen