Stuttgart Deutlich mehr Corona-Patienten auf Intensivstationen
Ungemütliches Herbstwetter drängt die Menschen verstärkt in die Innenräume, wo sich Viren leichter verbreiten. Und so steigen auch die Corona-Infektionszahlen im Südwesten wieder deutlich an. Auf den Intensivstationen in Baden-Württemberg würden 140 Covid-19-Patienten betreut, wie das Landesgesundheitsamt am Donnerstag in Stuttgart mitteilte. Das ist ein Anstieg um 47 Fälle im Vergleich zur Vorwoche. Auf den Normalstationen wurden zuletzt 1374 Menschen mit Covid-19 behandelt, das waren 519 mehr als vor sieben Tagen. Das Landesgesundheitsamt unterscheidet dabei nicht, ob ein Mensch wegen oder mit einer Infektion in Behandlung ist.
Eine Pflegekraft steht auf einer Intensivstation in einem Zimmer und bedient eine Herz-Lungen-Maschine.
Frankfurt/Main Kurz nach Börsengang: Porsche-Aktie fällt unter Ausgabepreis
Die Aktien der Porsche AG sind am Montag im Xetra-Handel erstmals unter den Ausgabepreis gefallen. Der Kurs für die Vorzugsaktien des Sportwagenbauers fiel zuletzt um 1,4 Prozent auf 81,30 Euro. Die VW-Tochter hatte am vergangenen Donnerstag den größten deutschen Börsengang seit der Telekom im Jahr 1996 gefeiert. Bisher hatte es Kurse unter der Marke von 82,50 Euro nur im außerbörslichen Handel gegeben, was damit begründet wurde, dass die beim Börsengang beteiligten Konsortialbanken in den ersten Tagen im Haupthandel für Unterstützung gesorgt hätten.
Oliver Blume, Vorsitzender der Volkswagen AG und der Porsche AG, spricht an der Frankfurter Börse.
Dornstadt Sportwagenfahrer bei Unfall auf Autobahn schwer verletzt
Ein 53 Jahre alte Autofahrer ist auf der Autobahn 8 bei Dornstadt (Alb-Donau-Kreis) mit seinem Sportwagen gegen die Leitplanken geprallt und schwer verletzt worden. Der Mann kam schwer verletzt ins Krankenhaus, wie die Polizei am Montag mitteilte. Er sei auf der nassen Fahrbahn zu schnell unterwegs gewesen und habe infolge die Kontrolle über das Auto verloren. Durch umherliegende Trümmerteile kam es noch zu einem weiteren Unfall. Ein 22-Jähriger musste aufgrund der Trümmer sein Auto stark abbremsen. Ein nachfolgender 56-Jähriger erkannte dies zu spät und fuhr auf seinen Vordermann auf. Alle fünf Insassen im Auto des 22-jährigen Mannes zogen sich leichtere Verletzungen zu. Der Gesamtschaden durch die Unfälle wurde auf 265.000 Euro geschätzt.
Ein Warndreieck steht in der Nähe einer Unfallstelle.
Hildesheim Berlin Volleys: «Haben befreit aufgespielt»
Der deutsche Meister gewinnt auch den Bounce House Cup. Der Finalsieg gegen Friedrichshafen: Überzeugend. Die Netzhoppers erreichen Platz drei.
Cedric Enard, Trainer der Berlin Volleys, streckt einen Zeigefinger nach oben.
Sindelfingen Brennendes Auto abgestellt - mit dem Taxi dann zum Flieger
Ein Autofahrer hat sein brennendes Auto an einer Tankstelle bei der Autobahnrastanlage Sindelfinger Wald alleine zurückgelassen. Die Auswertung der Überwachungskamera zeige, dass der Mann am Sonntag seinen qualmenden Wagen etwa fünf Meter vor den Zapfsäulen abstellte und sich anschließend zusammen mit seinen drei Mitfahrenden mit einem Taxi Richtung Flughafen Stuttgart aufgemacht habe, teilte die Polizei am Montag mit. Der Brand konnte noch vor Eintreffen der Feuerwehr durch Passanten gelöscht werden. Den Flieger ins Ausland bekam die Familie noch. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf. Sie hatte zunächst noch keinen Kontakt mit der Familie herstellen können.
Ein Blaulicht ist auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs zu sehen.
Fellbach Nach Messerattacke kommt Verdächtiger vor Haftrichter
Nach mehreren Messerstichen auf einen 35-Jährigen in Fellbach (Rems-Murr-Kreis) wird der mutmaßliche Täter voraussichtlich am Montag dem Haftrichter vorgeführt. Dies teilte die Polizei mit. Bei einem Streit in einem Auto war das Opfer am Sonntag lebensgefährlich verletzt worden. Der 27-Jährige soll mehrfach mit einem Taschenmesser auf ihn eingestochen haben. Der mutmaßliche Täter verließ den Tatort zu Fuß und wurde kurze Zeit später von Polizisten in der Nähe festgenommen, wie es weiter hieß. Der 35-Jährige wurde notoperiert.
Ein Schild weist auf die Notaufnahme eines Krankenhauses hin.
Radolfzell Zwei Werke von Andy Warhol werden am Bodensee versteigert
Blaue oder orangefarbene Blumen auf schwarzem Untergrund: Zwei relativ kleine Bilder von Pop-Art-Ikone Andy Warhol sowie ein Werk von David Hockney kommen am Bodensee unter den Hammer.
Pforzheim Schmuckbranche will mehr mit Nachhaltigkeit werben
Die Schmuck- und Uhrenbranche will bei Kunden und Kundinnen mehr mit ihrem Engagement in Sachen Nachhaltigkeit werben. Der Handel müsse deutlicher machen, was hier schon alles getan werde, sagte der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Schmuck, Uhren, Silberwaren und verwandte Industrien, Guido Grohmann, der Deutschen Presse-Agentur. Als Beispiele nannte er hohe Recyclingquoten bei Gold und umweltschonenden Umgang mit Chemikalien. «Wir müssen überlegen, wie man das dem Endverbraucher in geballter Form darstellen kann.»
Bei der Servicegesellschaft des Bundesverbandes Schmuck und Uhren wird angekauftes Altgold gezeigt.
Potsdam Woidke will vom Bund konkrete Zusagen für Energiehilfen
Ein Rettungsschirm des Bundes soll Verbraucher und Unternehmen vor hohen Energiepreisen schützen. Noch fehlen Details. Brandenburgs Regierungschef fordert Verbindlichkeit. Der Wirtschaft kommen die Entlastungen zu spät.
Dietmar Woidke, Ministerpräsident von Brandenburg.
Neuenburg am Rhein Landesgartenschau in Neuenburg endet
In Neuenburg wurden fast 500 Bäume und Sträucher sowie viele Blumen gepflanzt. Die Stadt und der Rhein sind mit der Landesgartenschau enger zusammengerückt. Nun wird in Südbaden Bilanz gezogen.
Ein Gärtner gießt am einen großen Topf mit Pflanzen auf dem Gelände der Landesgartenschau.
Stuttgart Gelbbauchunken brauchen Pfützen in Fahrspuren zum Überleben
Gelbbauchunken haben vor allem in den Pfützen verschlammter Fahrrillen eine gute Chance zu überleben. Mit den üblichen Maßnahmen zum Amphibienschutz kommt man dagegen langfristig bei den bedrohten und streng geschützten Tieren nicht weiter, wie ein Forschungsprojekt der Stuttgarter Universität Hohenheim herausgefunden hat. Es ist der Frage nachgegangen, wie Laichgewässer für die gefährdete Art entstehen, Unken geschützt werden können und der Wald dennoch bewirtschaftet werden kann.
Eine Gelbbauchunke wird vor dem Aussetzen in einem Steinbruch in der Hand gehalten.
Neckargemünd Auto überschlägt sich - Fahrer lebensgefährlich verletzt
Ein Autofahrer ist bei einem Unfall auf der B37 kurz vor Neckargemünd (Rhein-Neckar-Kreis) lebensgefährlich verletzt worden. Der 42-Jährige hatte am Sonntagabend aufgrund von überhöhtem Tempo auf der regennassen Straße die Kontrolle über seinen Wagen verloren, wie die Polizei mitteilte. Sein Fahrzeug wurde in einer Kurve erst gegen eine Ampelanlage geschleudert - dann überschlug sich der Pkw mehrfach und blieb auf dem Dach liegen. Der nicht angeschnallte Fahrer wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungswagen brachte den Mann ins Krankenhaus.
Feuerwehrleute arbeiten am Wrack das auf dem Dach liegt.
Berlin Baumanns WM-Wunsch - TSG-Trainer wirbt für seinen Torwart
Oliver Baumann hat seinen WM-Wunsch bekräftigt. Der Torwart der TSG 1899 Hoffenheim sagte nach dem 1:1 am Sonntag in der Bundesliga gegen Hertha BSC: «Dass ich mit will, ist kein Geheimnis.» Zu entscheiden habe das aber Bundestrainer Hansi Flick. «Er weiß ja, was er an mir hat. Das kriegt er auch komplett von mir», versprach der 32 Jahre alte Baumann, der zuletzt nach dem coronabedingten Ausfall von Manuel Neuer in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft nachnominiert worden war.
Fußballspieler kämpfen um den Ball.
Pittsburgh Krise daheim: Kretschmann rechtfertigt US-Reise
Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat seine US-Reise in Krisenzeiten in der Heimat gerechtfertigt. Gerade in angespannten Situationen müsse es möglich sein, auch wichtige Dinge parallel zur Krisenbewältigung zu unternehmen, sagte der Grünen-Politiker am Sonntagabend (Ortszeit) nach seiner Ankunft in Pittsburgh. «Mein Mantra zur Zeit heißt: Das Wichtige nicht immer hinter dem Dringlichem zurückstellen.» Das könne auf Dauer nicht gut gehen. Er bestätigte, es habe Kritik an der Reise gegeben. Damit bezog er sich darauf, dass er am Dienstag nicht persönlich an der Bund-Länder-Schalte mit Kanzler Olaf Scholz (SPD) teilnehmen kann.
Winfried Kretschmann, Ministerpräsidnet von Baden-Württemberg, spricht in Pittsburgh.
Chemnitz Saisonstart der Niners Chemnitz wird wegen Corona verschoben
Basketball-Bundesligist Niners Chemnitz muss seinen Start in die neue Bundesliga-Saison wegen mehrerer Corona-Infektionen im Team verschieben. Das für Dienstag angesetzte Heimspiel gegen die MLP Academics Heidelberg wird verlegt, wie der Club und die BBL mitteilten. Nachdem mehrere Spieler und Trainer der Chemnitzer über Erkältungssymptome klagten und am Samstag einige Corona-Schnelltests positiv waren, wurden beim gesamten Team PCR-Tests durchgeführt. Diese brachten bei allen Personen positive Laborbefunde, wie der Verein am Sonntag mitteilte.
Ein Basketball liegt auf dem Platz.
Leingarten Gruppen-Auseinandersetzung - 16-Jähriger in U-Haft
Nach der Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen in Leingarten (Landkreis Heilbronn) wird gegen einen 16-Jährigen wegen zweifachen versuchten Mordes ermittelt. Der Jugendliche sei am späten Samstagabend, also knapp 24 Stunden nach der Tat mit zwei Schwerverletzten, festgenommen worden, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei Heilbronn am Sonntagabend mit. Unterdessen sei gegen ihn Haftbefehl erlassen worden. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.
Eine Hand hält Handschellen vor einen Streifenwagen der Polizei.
Meersburg/Konstanz Friedenskette am Bodensee gescheitert
Eine geplante Friedenskette am Bodensee ist am Sonntag gescheitert. Sie sollte sich von Meersburg über die Städte Überlingen, Bodmann und Ludwigshafen nach Konstanz ziehen. Nach Auskunft des Organisators kamen zwar viele Menschen zusammen, um für Frieden in der Ukraine zu demonstrieren. Eine Kette habe jedoch nicht geklappt, sagte Mitorganisator Gerry Mayr. Genaue Zahlen nannte er nicht. Zu einem Friedensgottesdienst versammelten sich in Konstanz einige Dutzend Menschen.
Nach einem Gottesdienst läuft ein Teil einer geplanten Friedenskette durch eine Straße.
Browserpush
ka-news
Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de
Jetzt Startseite neu laden
Abbrechen