Murr Dürre und Niedrigwasser: Kretschmann auf Tour zu Klimawandel
Die Erderwärmung bringt für alle Herausforderungen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) zeigte sich besorgt und informierte sich über einzelne Bereiche genauer.
Winfried Kretschmann (r, Bündnis 90/Die Grünen) und Peter Hauk (CDU), Landwirtschaftsminister von Baden-Württemberg
.
Heilbronn Statistik: Mehr als eine Million Pedelecs im Südwesten
In Baden-Württemberg gibt es nach Angaben des Statistischen Landesamts mittlerweile mehr als eine Million Pedelecs. Wie die Behörde der «Heilbronner Stimme» und dem «Südkurier» (Donnerstag) mitteilte, wurde diese Anzahl an Elektrorädern in Privatbesitz in einer noch nicht veröffentlichten Erhebung für das Jahr 2021 überschritten. Im Jahr 2020 gab es demnach noch 860.000 Pedelecs in Baden-Württemberg.
Gammertingen Baum stürzt auf Frau: 32-Jährige schwer verletzt
Eine 32 Jahre alte Frau ist in Gammertingen (Landkreis Sigmaringen) von einem umgestürzten Baum schwer verletzt worden. Zu dem Unglück kam es bereits am Montag. Die Frau hatte sich wegen des heranziehenenden Unwetters auf den Heimweg gemacht, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Während eines starken Gewitters mit Sturmböen stürzte der Baum um, wie es hieß. Anwohner hörten am Montagabend die Hilfeschreie der Verletzten. Sie riefen den Rettungsdienst.
Ein Pfeil weist den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses.
Stuttgart Unbekannte erbeuten 80.000 Euro von Senioren
Unbekannte Betrüger haben von mehreren Senioren in Stuttgart mehr als 80.000 Euro erbeutet. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Betrüger gaben sich demnach als Tochter oder Schwiegertochter aus, die einen schweren Verkehrsunfall verursacht haben soll. Ein angeblicher Polizist oder Staatsanwalt gab zudem an, dass die Unfallverursacherin mehrere Zehntausend Euro bezahlen müsse, um nicht ins Gefängnis zu kommen.
«Polizei» steht auf der Uniform eines Polizisten.
Sinsheim Geldautomat in Erlebnisbad in Sinsheim gesprengt
Mehrere Täter haben am frühen Mittwochmorgen in einem Erlebnisbad in Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) einen Geldautomaten gesprengt. Sie seien dann mit einem Auto Richtung Mannheim davongerast und flüchtig, teilte die Polizei mit. Die Ermittler schlossen nicht aus, dass die Verdächtigen die Autobahn auch wieder verließen, um sich danach in einem leerstehenden Gebäude oder einer Scheune zu verstecken.
Ein gesprengter Geldautomat.
Ulm Plakate vor Synagoge: Ermittlungen wegen Volksverhetzung
Nach einer Plakataktion vor der Synagoge in Ulm ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft gegen vier Männer wegen des Verdachts der Volksverhetzung. Die vier sollen sich Anfang Juni mit Bannern vor die Synagoge gestellt haben. Die Aufschrift der Banner war laut Polizei rechtsgerichtet, aber nicht strafbar. Aus mobilen Lautsprechern sei aber rechte Musik zu hören gewesen, deren Text den Anfangsverdacht der Volksverhetzung begründe. Als Zeugen die Männer ansprachen, seien sie geflüchtet.
Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug.
Gießen Mit Tauchern und Sonar-Boot auf Spurensuche im Fall Ayleen
Erneut steht der Fundort der Leiche des Mädchens im Fokus der Ermittlungen. Der Einsatz an dem See mitten in Hessen soll mehrere Tage andauern.
An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug «Polizei».
Römerstein Polizei: Testfahrzeug fuhr bei Unfall nicht autonom
Das in einen tödlichen Unfall auf der Schwäbischen Alb verwickelte Testfahrzeug war nach Angaben der Ermittler nicht autonom unterwegs. Zu diesem Ergebnis kamen Staatsanwaltschaft und Polizei am Mittwoch nach einer Untersuchung des Versuchsfahrzeuges von BMW. Bei dem Zusammenstoß am Montag war ein Mensch gestorben, neun weitere wurden schwer verletzt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauerten an.
Rettungskräfte stehen an zerstörten Fahrzeugen.
Stuttgart Auerhuhn Teilen des Schwarzwalds nicht mehr geschützt
Es klingt zunächst wie ein krasser Gegensatz: Windräder bauen und das Auerhuhn schützen. Die Landesregierung glaubt jetzt, einen goldenen Mittelweg gefunden zu haben. Nicht alle sehen das allerdings so.
Ein Auerhuhn fliegt durch einen Wald.
Stuttgart Nachwuchs bei den Schneeeulen in der Wilhelma
Schon wieder seltener Nachwuchs in der Stuttgarter Wilhelma: Nach den Somali-Wildeseln, Geparden und Schabrackentapiren haben nun auch die Schneeeulen Jungtiere bekommen. Es ist der erste Nachwuchs dieser Art im Zoologisch-Botanischen Garten seit dem Jahr 2008. Bislang sei der Mitte Juli geschlüpfte Nachwuchs von den Besuchern weitgehend unbemerkt geblieben, sagte ein Wilhelma-Sprecher am Mittwoch. «Erst mit vier Wochen sind die Küken jetzt so eigenständig unterwegs, dass sie einzeln gut auszumachen ist.»
Mannheim Vier mutmaßliche Drogendealer hinter Gittern
Drei Teenager und ein 49-Jähriger sitzen wegen des Verdachts auf florierenden Handel mit Betäubungsmitteln in Untersuchungshaft. Die 16-, 18- und 19-jährigen Beschuldigten sollen dabei bandenmäßig Geschäfte abgewickelt haben, wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Mannheim am Mittwoch mitteilten. Wegen Flucht- und Verdunkelungsgefahr erließ ein Haftrichter die Haftbefehle.
Eine geschlossene Pforte in einer Justizvollzugsanstalt.
Langenau Bub kracht auf Dach durch Lichtkuppel
Ein Elfjähriger ist in Langenau (Alb-Donau-Kreis) auf einem Dach durch eine Lichtkuppel gekracht und drei Meter in die Tiefe gestürzt. Weil beim Fußballspielen mit anderen Kindern ein Ball auf dem Dach gelandet sei, sei der Bub dort hinaufgeklettert, teilte ein Sprecher der Polizei am Mittwoch mit. Durch den tiefen Fall habe sich das Kind verletzt. Die Schwere der Verletzungen war zunächst noch unklar. Der Bub kam in ein Krankenhaus.
Ein Schild weist auf die Notaufnahme eines Krankenhauses hin.
Freiburg SC Freiburg verpflichtet U20-Nationalspieler Merlin Röhl
Der deutsche U20-Nationalspieler Merlin Röhl wechselt zum Fußball-Bundesligisten SC Freiburg. Das gab der Sport-Club am Mittwoch bekannt. Der Mittelfeldakteur kommt vom FC Ingolstadt aus der 3. Liga und soll beim Europa-League-Teilnehmer aus dem Breisgau behutsam herangeführt werden. Über die Ablösemodalitäten und Vertragsinhalte wurde Stillschweigen vereinbart. Medienberichten zufolge soll Röhl eine siebenstellige Ablösesumme kosten, zudem sollen an Erfolge gekoppelte Bonuszahlungen fällig werden, wie der «Kicker» (Mittwoch) berichtete.
Spielbälle liegen auf dem Rasen.
Metzingen Polizei ermittelt Verdächtigen nach Großbrand in Metzingen
Nach dem Großbrand in Metzingen (Kreis Reutlingen) mit zwei Verletzten und einem Schaden in Millionenhöhe hat die Polizei einen Verdächtigen ermittelt. Gegen einen 17-Jährigen, der sich zur Zeit des Brandausbruchs in einem der Gebäude befand, sei ein Strafverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung eingeleitet worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Reutlingen am Mittwoch mit.
Auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr ist ein Blaulicht zu sehen.
Ellwangen Anklage gegen Mutter nach Tod von Kleinkind erhoben
Im Fall des misshandelten und getöteten Kleinkinds aus Bopfingen (Ostalbkreis) hat die Staatsanwaltschaft Ellwangen Anklage gegen die Mutter erhoben. Der Vorwurf laute auf Misshandlung von Schutzbefohlenen durch Unterlassen, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Ellwangen am Mittwoch mit. Zuvor hatten mehrere Medien über die Anklage berichtet.
Eine Statue der Justitia steht unter freiem Himmel.
Zuzenhausen Hoffenheims Ersatzkeeper Pentke am Ellbogen operiert
Die TSG 1899 Hoffenheim muss mehrere Wochen auf Ersatzkeeper Philipp Pentke verzichten. Der 37-Jährige wurde wegen einer Schleimbeutelentzündung im rechten Ellbogen operiert, wie der Fußball-Bundesligist am Mittwoch mitteilte. Bei den Kraichgauern saß zuletzt Luca Philipp als Ersatzmann für Stammkeeper Oliver Baumann auf der Bank. Vierter Torwart im Kader von Trainer André Breitenreiter ist Nahuel Noll.
Ein Fußballspieler spielt den Ball.
Ibach Wolf verletzt Kalb in Landkreis Waldshut
Ein sesshafter Wolf hat ein zweieinhalb Monate altes Kalb in Ibach (Landkreis Waldshut) an der Keule verletzt. Das teilte das Umweltministerium am Mittwoch unter Berufung auf die Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt in Freiburg mit. Eine Analyse des Genmaterials habe ergeben, dass es sich bei dem Wolf um den Rüden mit der Bezeichnung GW1129m handele. Die Verletzungen an dem Kalb waren Ende Juli entdeckt worden, es war leicht verwundet.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter
Browserpush
ka-news
Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de
Jetzt Startseite neu laden
Abbrechen