Gast

Ausgewählte Objekte wechseln im Laufe der Zeit von Weihnachts- auf Winterstimmung. Ab Ende Dezember dann von warmen Farben in kältere Farben, wie blau-türkis und kaltweiß, koordiniert von der KME | Karlsruhe Marketing und Event GmbH.


Das festliche Lichtermeer erstreckt sich in diesem Advent über die gesamte Innenstadt. In der Kaiserstraße strahlt die extra für Karlsruhe gestaltete Weihnachtsbeleuchtung mit den charakteristischen Fächermotiven, auf dem Schlossplatz sorgen funkelnde Kristalle in den Bäumen und eine stimmungsvolle Beleuchtung des Karl-Friedrich-Denkmals für eine festliche Atmosphäre vor dem Schloss. Auf dem Marktplatz kreieren festliche Illuminationen von Rathausturm und Stadtkirche, Säulen und Fassaden, der Karlsruher Pyramide und der traditionelle Weihnachtsbaum nach Einbruch der Dunkelheit eine magische und besinnliche Stimmung auf Karlsruhes zentralem Platz.

Auch die echt badischen Lichtfiguren Dambedei, Greif und die Lichtpyramide funkeln wieder zusammen mit dem großen Sternentor um die Wette, und in der Kaiserstraße lädt ein strahlendes Weihnachtsgeschenk im Großformat erstmals zum Durchschreiten und Fotografieren ein. Auch ohne Christkindlesmarkt wird der Friedrichsplatz zum romantischen Weihnachtswäldchen: Beleuchtete Tannen und ein acht Meter hoher Kristallbaum auf dem Brunnen schaffen eine zauberhafte Atmosphäre zwischen Naturkundemuseum und Handwerkskammer.

Weitere Brunnen im Stadtgebiet stimmen in den weihnachtlichen Lichterglanz ein: Der Stephanienbrunnen auf dem Stephanplatz und der Narrenbrunnen auf dem Kronenplatz erstrahlen in der Adventszeit in festlichem Licht. Auf dem Lidellplatz zieht ein funkelnder künstlicher Baum alle Blicke auf sich, und auch die echten Bäume im Passagehof sind in weihnachtliches Licht getaucht und verbreiten festliche Stimmung.

Mehr Informationen hier.

Mehr zum Thema Kultur-in-Karlsruhe: Kultur in Karlsruhe – Marketinginitiative seit 2015