2  

Karlsruhe Schlosslichtspiele-Künstler: Zaha Hadid Architects gespannt auf Kulisse

In diesem Sommer gehen die Schlosslichtspiele in Karlsruhe in die dritte Runde. Aber wer sind die Menschen, die die Schlossfassade einen Sommer lang verwandeln? ka-news blickt hinter die Kulissen und spricht mit den Künstlern. Heute: Dass Zaha Hadid Architects ein Teil der Schlosslichtspiele sind, ist kein Zufall.

Das Architekturbüro, das für seine Bauwerke und Projekte weltweit verschiedene Preise erhalten hat, ist mit seiner Show "Behaviour Morphe" in diesem Jahr bei den Schlosslichtspielen vertreten. An der Show arbeiten seit Mitte Mai 2017 zehn Mitglieder von ZHA. 

Geometrie trifft menschliches Verhalten

Einer der wichtigsten Aspekte für das Team um Helmut Kinzler, Project director des Architekturbüros, ist die Zusammenarbeit im Team: flexible, dynamische Netzwerke sollen den tektonischen und autokratischen Stil ablösen, der in der Architektur bislang vorherrschte. Diese Vision der Zusammenarbeit wird von den drei Mitarbeitern Andy Lomas, Mubbasir Kapadia und Alex Cooper in drei Teilen innerhalb der Show vermittelt.

Die sich kreuzenden, eigenständigen Bereiche sind Teil einer Geschichte, die "wir als ein unterhaltsames, experimentelles Schaufenster für die eingebettete digitale Kunst und Wissenschaft verstanden haben", sagt Helmut Kinzler. Während der Projektion würden geometrische Architekturformen und Musik mit menschlichen Verhaltensweisen synthetisiert.

Karlsruher Stadtbild als Kontrast zur eigenen Philosophie

Dass Zaha Hadid Architects ein Teil der Schlosslichtspiele sind, ist kein Zufall: "Karlsruhe ist ein Paradebeispiel für die Kraft architektonischer und ideologischer Ideen", findet Kinzler. Nicht zuletzt prägt die Barockepoche das Karlsruher Stadtbild architektonisch. 

Zaha Hadid (1950-2016) wiederum, Gründerin des Architekturbüros und erste Preisträgerin des Architekturpreises, des Pritzker-Preises, ist bekannt für ihren geschmeidigen, dynamischen und schwungvollen Stil. Dieser Kontrast, so Helmut Kinzler, sei aber "eine wertvolle und höchst respektable Kulisse" für die Show der Londoner. 

Mit Karlsruhe untrennbar verbunden ist für Zaha Hadid Architects auch das ZKM als ein Forum für zeitgenössischen Diskurs, dem sie sich sehr verbunden fühlen. Wer die Formen von Zaha Hadid Architects in Deutschland bestaunen möchte, kann dies zum Beispiel in Leipzig oder Hamburg tun, wo sich das Architekturbüro verantwortlich für die Architektur des Zentralgebäudes des BMW-Werkes oder auch die Uferpromenade Elb-Hafen zeigt. In Karlsruhe erhalten Besucher ab dem 3. August einen Einblick in die Arbeit von Zaha Hadid Architects. 

Mehr zum Thema
Schlosslichtspiele Karlsruhe: Die Schlosslichtspiele finden seit 2015 vor dem Schloss Karlsruhe statt. In diesem Jahr präsentieren die Künstler ihre eigens für die Schlossfassade kreierten Shows vom 8. August bis 15. September 2019.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (2)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   ka-lex
    (1640 Beiträge)

    01.08.2017 19:25 Uhr
    Einfach hingehen und ansehen.
    Es lohnt sich!

    Kommentare zum Thema sollte man - wie wir heute gelernt haben - besser nicht schreiben.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   yokohama
    (3371 Beiträge)

    02.08.2017 04:14 Uhr
    Das lass
    ich mir nicht zweimal sagen, bin auch sehr gespannt.. Es handelt sich eines der berühmtesten Architekturbüros der Welt, von Zaha Hadid wird man auch noch in 100 Jahren sprechen. Wenigstens darf Karlsruhe in den Genuss einer temporären Arbeit kommen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.