16  

Karlsruhe Echtes Spektakel! Schlosslichtspiele Karlsruhe 2016 mit neuen Shows

Die Macher der kommenden Schlosslichtspiele Karlsruhe 2016 geben sich euphorisch wie selten: "Wir wollen noch einen drauf setzen", so Martin Wacker, Geschäftsführer der veranstaltenden Karlsruhe Event GmbH am heutigen Dienstag. Er verspricht: "Diese Schlosslichtspiele sind einmalig und sollen auch dieses Jahr wieder ein Magnet für alle Interessierten sein!"

Fast 3.000 Quadratmeter ist die Fassade des Karlsruher Schlosses groß. 3.000 Quadratmeter, die bei den Schlosslichtspielen Karlsruhe 2016 vom 7. August bis 17. September allabendlich in Bewegung geraten. Scheinbar. Auf jeden Fall beeindruckend.

Das versprechen die von Kurator Prof. Peter Weibel, Vorstand und künstlerischer Leiter des ZKM , ausgewählten Arbeiten, die bei einer Pressekonferenz im ZKM am heutigen Dienstag vorgestellt wurden. Weibel weiter: "Der gemeinsame Glaube an den Kultur-Standort Karlsruhe ist das Geheimnis!"

"palaced staged" lässt Fassade des Schlosses wie Drehbühne rotieren

Die Arbeit Alexander Stublics "palaced staged" lässt die Fassade des Schlosses wie eine Drehbühne um eine gedachte Mittelachse rotieren: Zwischen reale Elemente mischen sich Simulationen historischer Szenerien. "Diese Szenerien sind Kompositionen aus architektonischen Schlosselementen, die gegeneinander verschoben werden und narrative Elemente für kurze Zeit aufdecken und dann wieder verschließen", so Stublic, der unter anderem an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe studiert hat.

Die Projektion "Paperlife" von Hauslaib Lichtwelten erschafft eine neue Fassade aus Papier: Wie die Seite eines Buches wird sie gefaltet, gerissen und geknittert. Auch das Künstlerkollektiv Xenorama, bereits im letzten Jahr vertreten, arbeitet mit der Stofflichkeit von Papier: Sie filmen ein maßstabgetreues Modell des Schlosses aus Papier und werfen es digital bearbeitet auf die reale physische Oberfläche des Schlosses.

"Schlossplatz Karlsruhe wird an lauen Sommerabenden Gäste locken"

Dragos Stefan lässt mit seinem Studio "DSG animation + VFX" bei ihrer Projektion "Defilee zum 100. Geburtstag der Avantgarde" ikonische Werke der klassischen Avantgarde über das Schloss defilieren. Auch in ihrer neuen Arbeit werfen Maxin10sity den Blick in die Vergangenheit: Sie rücken Exponate des Badischen Landesmuseums in ein neues Licht, um unsere Kulturgeschichte von der Ur- und Frühgeschichte bis hin zu antiken Kulturen im Zeitraffer nachzuerzählen.

Auch in diesem Jahr schaffen die Arbeiten überwältigende visuelle Formen und Narrationen zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Man darf also gespannt sein, wie die verschiedenen Arbeiten auf der Schlossfassade erscheinen werden. Eines ist aber klar: "Der Schlossplatz Karlsruhe wird an lauen Sommerabenden Karlsruher und ihre Gäste locken", so Martin Wacker optimistisch, "von den Schlosslichtspielen profitieren - wie im vergangen Jahr - sowohl Gastronomie, Handel und Hotellerie." Zudem können auch Unternehmen das Karlsruher Schloss als wunderbare Kulisse für ihr Sommerfest, Business- oder Networkveranstaltungen nutzen.

"Wochenende vor dem Schloss Karlsruhe" mit Musik und Comedy

Im Rahmen der Schlosslichtspiele präsentiert der Südwestrundfunk von Freitag, 12. August, bis Sonntag, 14. August ein "Wochenende vor dem Schloss Karlsruhe" mit viel Musik und Comedy. Jazzliebhaber sollten sich den ersten Abend des Wochenendes notieren, an dem die "Jazz Night" - präsentiert von SWR2 - mit der frisch aus der Taufe gehobenen All Star Big Band Karlsruhe auf dem Programm steht.

Am folgenden Abend geht es weiter mit "SWR1 lacht". Neben der "Jazz Night" dürfen sich die Besucher auf Comedy der feinsten Art bei "SWR1 lacht" am Samstag, den 13. August, 19.30 Uhr, freuen. Auf der Bühne stehen die Kabarettisten Christoph Sonntag und Martina Brandl sowie der Kabarettist und SWR-Spätschicht-Moderator Florian Schroeder. Hier sind die Tickets ebenso unter www.eventim.de erhältlich. Den Abschluss des "Wochenendes vor dem Schloss" machen die Spider Murphy Gang und Jürgen Drews bei freiem Eintritt bei der "SWR4 Sommernacht" am Sonntag, 14. August um 17.30 Uhr.

Weitere und umfassende Informationen zu den Schlosslichtspielen Karlsruhe 2016 und wie man die Veranstaltungen unterstützen kann, gibt's im Netz.

Termin: 7. August bis 17. September, Schloss(platz) Karlsruhe, Karlsruhe, Eintritt frei!

www.schlosslichtspiele.info

Mehr zum Thema
Schlosslichtspiele Karlsruhe: Die Schlosslichtspiele finden seit 2015 vor dem Schloss Karlsruhe statt. In diesem Jahr präsentieren die Künstler ihre eigens für die Schlossfassade kreierten Shows vom 28. Juli bis 9. September 2018.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (16)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Samson_83
    (300 Beiträge)

    06.07.2016 10:02 Uhr
    so bitter das sicher für viele klingen mag
    das kostet sicher weit weniger als 10 % Staatstheaterfinanziernug und lockt 1000 Leute jeden Abend in den Schlossgarten

    ich finde das gut, mir gefällt, bleibt halt daheim in Grünwinkel, Bulach oder wo ihr sonst so wohnt. Ich geh da hin und schau's mir an
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   MacGeifer
    (1840 Beiträge)

    06.07.2016 23:09 Uhr
    Da hast du recht,
    die Geldverbrennung fürs Theater wird dadurch aber nicht weniger. Das gibts obendrauf.
    Kann ja so wild nicht sein mit dem Sparen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Wattendatten
    (58 Beiträge)

    06.07.2016 11:01 Uhr
    mit bitter
    Genauso. Ich auch. War tolle Stimmung und endlich mal was los. Außerdem ist das etwas für die Allgemeinhait, da kann jeder hin.
    Sparpotenzial gibt es sicher, aber manche Dinge lohnen sich. Und die Schlosslichtspiele gehören für mich definitiv dazu.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eine_Armlaenge_Abstand
    (1005 Beiträge)

    05.07.2016 21:20 Uhr
    Klasse.
    Ich Freu mich drauf. Kunst und Kultur darf ruhig auch was kosten.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   frafoe
    (662 Beiträge)

    06.07.2016 14:40 Uhr
    Ich freu mich
    auch !!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (10720 Beiträge)

    05.07.2016 21:17 Uhr
    irgendwie seltsam,
    aber Hauptsache: der Schloßpark wird abends abgesperrt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   LuLu
    (65 Beiträge)

    05.07.2016 21:14 Uhr
    Geld...
    Also ICH war letztes Jahrf da. und was mich da am meisten "störte", waren die dauenden Sponsoren-Einblendungen! Dieses Jahr kann sich sogar jeder Bürger mit einer Spende (siehe u.a. zkm-Seite) in dieser Sponsoren-Auflistung mit Name und Foto "verewigen".

    Hauptsach´g´nörgelt isch... zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (6325 Beiträge)

    05.07.2016 19:11 Uhr
    Werter
    fuzzynervzwerg,
    nachdem uns in den letzten Wochen fast täglich mitgeteilt wurde, wo überall gespart werden muss, weil die Kassen fast leer sind, darf man schon mal nachhaken.

    Vorschlag an Sie, spenden Sie an die "Schloßfestspiele" -Kasse einen ansehnlichen Betrag (nicht zwergenmäßig) und wenn das noch einige Fuzzys machen und nicht hier herumnerven, könnte man vielleicht im Sozialbereich wieder etwas in die Kasse tun. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   fuzzynervzwerg
    (1148 Beiträge)

    05.07.2016 19:22 Uhr
    Hab ich Sie genervt?
    Prima! Das war der Zweck der Übung! grinsen

    Ich würde ja gern and die Schlossfestspiele Spenden aber die gibts ja nicht.

    Trotzdem: Leben und leben lassen. Obs nun Fest- oder Lichtspiele sind ist dabei schei... äh, fast egal. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   fuzzynervzwerg
    (1148 Beiträge)

    05.07.2016 18:59 Uhr
    Hauptsache rumgenölt!
    Wenn man eure Kommentare so liest, könnte man auf die Idee kommen, alle Gehsteige hochzuklappen, das Leben einzustellen, auf den Friedhof zu gehen, einen Kranz zu kaufen und bei nächst bester Gelegenheit in ein ausgehobenes Loch zu hüpfen! grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben