Karlsruhe Karlsruher Schauspielerin Nadine Knobloch mit "Best Actress Award" ausgezeichnet - "Die Freude ist gewaltig!"

Welch eine tolle Geschichte: Die Karlsruher Schauspielerin Nadine Knobloch ist jüngst bei den "Best Actor Awards" in New York mit dem "Best Actress Award" ausgezeichnet worden. Wir haben der Actrice fünf Fragen gestellt.

Knobloch konnte sich in der Kategorie "Best Actress in a Mystery Film" durchsetzen und wurde damit für ihre Leistung im Serienpiloten "Der Zirkel" geehrt. Der Film wurde bereits mehrfach auf Festivals weltweit ausgezeichnet und erhält nun einen weiteren Preis, dieses Mal für die Hauptdarstellerin. "Der Zirkel" kombiniert historische Karlsruher Ereignisse mit einer fiktiven Rahmenhandlung und erzählt so neben einer spannenden Story auch noch einiges über die Stadtgeschichte.

Frau Knobloch, zuerst einmal herzlichen Glückwunsch zur Auszeichnung, kam der Preis überraschend? Wie groß war die Freude?

Seit dem Beginn der Festivalauswertung läuft der Film schon sehr erfolgreich und hat auch bereits mehrere internationale Preise erhalten. Dass jetzt auch ein "Best Actress Award" dazu gehört und. dass es auch noch ein Preis aus New York ist, das ist schon toll. Damit hatte ich wirklich nicht gerechnet. Insofern ist die Freude gewaltig.

"Knobloch besticht durch ihr glaubwürdiges, facettenreiches Spiel" - das ist schon ein tolles Kompliment der Jury, oder?

Ja, in der Tat, das liest man auch nicht alle Tage. Auch wenn es von außen immer so einfach und spaßig aussieht, steckt einfach unfassbar viel Arbeit dahinter und leicht ist es meist auch nicht, das kann jeder bestätigen, der in dieser Branche arbeitet. Man steckt so viel Zeit und Herzblut in so einen Film und gerade dieses Projekt war für mich etwas ganz Persönliches und sehr emotional.

Kino-Impression
Kino-Impression | Bild: FugeFoto

Es war für mich so viel mehr als einfach nur ein "ich habe jetzt mal wieder Lust, einen Film zu machen", es hat mir so viel bedeutet, das lässt sich schwer in Worte fassen. Es hat mir das Herz gebrochen, als ich erfahren habe, dass ich nicht weiterdrehen kann.

Man freut sich einfach, wenn man feststellt, dass es da draußen Menschen gibt, die Gefallen daran finden, auch wenn kein großes Budget dahintersteckt und ihre Begeisterung dafür auch zum Ausdruck bringen. Gerade heutzutage, wo wir doch alle eher daran gewöhnt sind, dass Kritiker sofort auf dem Plan stehen, während nette Worte, Empathie und Lob leider sehr, sehr selten geworden sind.

Kann man "Der Zirkel" irgendwo sehen?

Ich war mir zunächst nicht sicher, ob ich den Film überhaupt veröffentlichen soll, da es sich ja nur um die Pilotfolge handelt und die weiteren Drehbücher hier auf meinem Schreibtisch auf ihre Verfilmung warten.

Nachdem aber stetig danach gefragt wurde, haben wir uns entschlossen, den Film zusammen mit einer Auswahl anderer Filme, die entweder von mir sind oder bei denen ich mitgewirkt habe, auf dem Vimeo-Kanal des Filmboard Karlsruhe zum Streamen zugänglich zu machen.

Was ist denn (Cineastisches, Künstlerisches) als Nächstes geplant?

Aktuell bin ich viel am Schreiben. Zudem haben wir in nächster Zeit auch wieder einige Streamings, bei denen ich als Moderatorin vor der Kamera stehen werde. Außerdem sind wir am Neuen Hoftheater Grötzingen in der Vorplanung mit Stücken, die wir auf die Bühne bringen wollen, sobald das die Coronaverordnungen wieder zulassen. Und einige Projekte als Sprecherin laufen auch gerade.

Impression "Independent Days" 17
Impression "Independent Days" 17 | Bild: fugefoto/IDIF17

Wie steht's um die Planungen der "Independent Days" 2021?

Wir hoffen, dass die "Independent Days" dieses Jahr vom 22. bis 26. September wieder einigermaßen normal ablaufen können. Ob es bis zum Herbst möglich sein wird, wieder Gäste zu empfangen, die von weiter her anreisen, wissen wir aber noch nicht. Natürlich hoffen wir auch, dass reguläre Kinobesuche absehbar sind und wir so auch nicht mehr die Zuschauerzahl begrenzen müssen, wie das im vergangenen Jahr der Fall war.

Was die Einreichungen betrifft, so haben wir aktuell sogar mehr Filme, die unsere Programmjury bewerten muss, als in einem vergleichbaren Zeitraum zuvor und die Einreichphase dauert ja noch etwas an. Da sind auch wieder etliche schöne Filme dabei. Alles Weitere wird sich in den kommenden Monaten zeigen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.