Browserpush
 

Karlsruhe Karlsruher Modedesignerin Anja Dobler hat Erfolg trotz Corona: "Die Pandemie hat meine Geschäftsidee erst beflügelt"

Die langwierige Corona-Episode ist vor allem für Künstler, Musiker, Schauspieler in der Fächerstadt eine harte und schwierige Zeit - was machen Karlsruher Kreative eigentlich, da so gut wie nichts stattfindet und passiert? ka-news.de-Kulturredakteur Toby Frei hat in seiner Serie "Karlsruher Künstler während Corona" nachgefühlt. Heute: Anja Dobler, Modedesignerin und Illustratorin.

Anja Dobler ist eine sympathische und erquickende Persönlichkeit, sie sprüht vor Ideen und ist eine echte, zudem ambitionierte Kreative - das spürt man. Im Gegensatz zu anderen Künstlern hat Corona der gebürtigen Darmstädterin auch positive Effekte beschert - wie sie selbst sagt.

"Für mich ist der Lockdown weniger ein Problem, da ich zuhause all meine Utensilien habe, die ich zum Zeichnen und Nähen brauche." Ihre Stofflieferanten und die Textildruckerei lieferten auch wie gewohnt. "Insofern habe ich Glück mit meinem Projekt!"

Illustration Cheesy - The Mouse
Illustration Cheesy - The Mouse | Bild: Anja Dobler

Die Pandemie generiert auch neue Ideen: "Durch Corona wurde meine Geschäftsidee erst beflügelt. Als das Virus im März 2020 ausbrach, hatte ich sofort die Idee, Stoffe mit meinem Motiv 'Cheesy-The Mouse' bedrucken zu lassen und daraus Stoffmasken herzustellen." Dieser Plan sei aufgegangen und die Masken, welche es in allen möglichen Farben gab, fanden großen Anklang.

Bis zum Verbot selbiger Ende Januar diesen Jahres hatte die Künstlerin ihren Bestand bis auf wenige Einzelstücke verkauft. Dobler: "Auch meine Idee, eine Shirt-Kollektion für den Sommer zu entwerfen, konnte ich ohne Probleme umsetzen und bekam daraufhin von Füllhorn Karlsruhe das überraschende Angebot, sie dort über den Sommer zu verkaufen."

Impression Cheesy-The Mouse
Impression Cheesy-The Mouse | Bild: Tim Carmele/TMC-Fotografie

Alles in allem überträfe die Entwicklung ihres noch sehr jungen Unternehmens alle Erwartungen, so die 40-Jährige: "So ernst die Lage auch ist, mir persönlich hat Corona neue Ideen gebracht und Wege aufgezeigt, die ich so schnell wohl nicht gegangen wäre."

Ist es denn während Corona ein Leben - oder eher ein (künstlerisches) Überleben? Die Karlsruherin führt aus: "Dadurch, dass ich das Glück habe, nebenbei noch einen Teilzeitjob in einer Corona-unabhängigen Branche auszuüben, trifft es mich natürlich nicht so hart wie jemand, der voll selbstständig ist. Das wäre mir in diesen schweren Zeiten dann doch zu heikel und bis jetzt kann ich beides noch sehr gut in Einklang bringen", so Dobler, die bei ihren Produkten übrigens großen Wert auf Bio-zertifizierte Stoffe und Nachhaltigkeit legt.

"Beruflich nur gewonnen"

Hat sich durch Corona etwas verändert in ihrem Leben, hat sie sich verändert? "Beruflich habe ich durch Corona nur dazu gewonnen, seien es neue Ideen aber auch Erfahrungen. Ich denke, das liegt auch daran, dass ich noch ganz am Anfang stehe und mein Unternehmen noch von zuhause aus manage." Somit habe Dobler keinen Kostendruck, den ein angemietetes Atelier oder Büro mit sich bringen würde.

Künstlerin Anja Dobler bei der "Arbeit"
Künstlerin Anja Dobler bei der "Arbeit" | Bild: Tim Carmele/TMC-Fotografie

Aber: "Verloren habe ich etwas von meiner Unbeschwertheit im Alltag, aber das, hoffe ich, wird sich irgendwann wieder auflösen, wenn die Pandemie einmal besiegt ist. Woran ich fest glaube." Dobler weiter: "Für die Zeit nach Corona hoffe ich auf noch leichteren Zugang zum Markt und dass sich mein Unternehmen dort gut etabliert. Und natürlich auch auf neue Geschäftspartner."

Die finale Aussage der Modedesignerin: "Eins hat mich das Leben gelehrt. Wenn man denkt, jetzt geht es nicht mehr weiter, da kommt nichts mehr, öffnet sich plötzlich eine Tür, von der man nicht gewusst hat, dass es sie überhaupt gibt!"

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen