Karlsruhe Dorfcombo, Independent Days, Zeltival : Die ka-news.de-Kulturredaktion gibt Tipps für das Kulturjahr 2020

2020 gibt es in der Fächerstadt sowohl Blockbuster als auch echte Geheimtipps zu erleben. ka-news.de-Kulturredakteur Toby Frei dreht den kulturellen Scheinwerfer!

Im Tempel gibt es stets tolle Musik zu hören, am 23. Januar des neuen Jahres ist Lily Dahab zu Gast, eine bereits jetzt schon große, junge Jazz-Stimme. SWR2 kürte ihre aktuelle Scheibe zur "CD der Woche", schon daran kann man ablesen, was man da erwarten darf. Eine Menge nämlich!

Dorfcombo sind eine echte Regio-Legende, jetzt gibt es ein umjubeltes Comeback! Am 31. Januar ist die Truppe im Tollhaus zu Gast, und nicht nur Fans werden die Combo nach allen Regeln der Kunst so richtig abfeiern. Ehre, wem Ehre gebührt!

Dorfcombo
Dorfcombo | Bild: ps

Mitte Februar kommt eine Konzertgranate ins Kohi, die (einstige) Hamburger-Schule-Speerspitze Die Sterne ist zu Gast in Karlsruhe. Was soll man sagen, der Einfluss der Fischköpfe kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden, zusammen mit Tocotronic und Blumfeld (und diversen anderen) haben sie der Welt gezeigt, wie Indie und Kommerz gelungen zusammenarbeiten können. Da sind echte und altgediente musikalische Influencer am Werk, wenn man das mal so salopp und neudeutsch formulieren darf.

Impression Kohi
Impression Kohi | Bild: Eric Reiff

Die art Karlsruhe gehört mittlerweile zu den bedeutendsten Kunstmessen in mindestens Europa, das hat man sich auch hart erarbeitet. Kurator ist wieder Ewald Karl Schrade, der Mann schafft es einfach und mit scheinbarer Leichtigkeit, die Qualität der Messe zu konservieren und jährlich gefühlt zu steigern. Dass die art Karlsruhe vom 13. bis 16. Februar in der Messe Karlsruhe natürlich nicht nur etwas für Kenner ist, muss nicht mehr extra erwähnt werden, oder?!

"respektive Peter Weibel" heißt eine Ausstellung, die den ZKM-Direktor in den verdienten Fokus rückt: Ebenjener Peter Weibel ist ein Aushängeschild für die Fächerstadt, Ideen wie die überaus erfolgreichen Schlosslichtspiele zum damaligen Stadtgeburtstag waren revolutionär, ja sogar epochal. Noch bis 8. März 2020 ist die Schau in den Lichthöfen 1 und 2 des Zentrums für Kunst und Medien Karlsruhe zu sehen.

Peter Weibel
Peter Weibel | Bild: @ ZKM | Zentrum für Kunst und Medien, Foto: Joseph Tandl und Felix Grünschloß

Die Independent Days (1. bis 5. April) wachsen kontinuierlich, die bezaubernde Stätte bleibt bestehen: Jedes Jahr versammelt sich die (gar nicht so) kleine Szene des unabhängigen Films in der Schauburg, und Festival- und Filmboard-Chef Oliver Langewitz gibt alles, das Event (mit leichtem Augenzwinkern) zur kleinen Karlsruher "Berlinale" zu machen.

Schauburg
Schauburg | Bild: Paul Needham

Am 16. Mai heißt es im Kreativpark wieder "Schwein gehabt", ein Stargast beim kunterbunten Abend ist der renommierte Rapper Afrob, der zu Teilen auch in Karlsruhe aufwuchs, seine Karriere aber in Stuggi begann und verfolgte. Eine echt große Wortakrobatik-Nummer kommt da ins Substage, übrigens gerade frisch in die deutschen Charts eingestiegen.

Afrob rappt im Substage
Afrob rappt im Substage | Bild: ps

Das Zeltival ist neben Das Fest das größte jährliche Musik-Event der Fächerstadt, von Ende Juni bis Anfang August gibt's alles von Jazz über Pop bis Weltmusik und Rock zu hören und zu erleben. Die Macher schaffen es jedes Jahr, ein exquisites Line-Up auf die Beine zu stellen, das Tollhaus platzt bei vielen Konzerten ergo des Öfteren aus allen Nähten.

Das Fest (24. bis 26. Juli) wird auch 2020 wieder Spaß machen, erste Acts sind mit Revolverheld und Erwin & Edwin ja schon bekannt. Natürlich lohnen sich neben der kostenpflichtigen Hauptbühne auch die kostenfreien, "kleineren" Fest-Locations wie die Feld- und Kulturbühne, man braucht das nicht mehr extra herauszustreichen, einfach hingehen und miterleben. Auch das Vor-Fest (ab 17. Juli) wird erneut seine Fans finden, lokale Acts wissen hier in der Woche vor dem großen Fest durchweg zu begeistern.

Revolverheld spielen bei Das Fest 2020
Revolverheld spielen bei Das Fest 2020 | Bild: Tim Kramer

Die Schlosslichtspiele (5. August bis 13. September ) sind schon gute Tradition, kommen alljährlich, um zu bleiben. Die begeisternden Visuals - von neuen und bewährten Künstlern - locken seit Beginn Hunderttausende Gäste vors Schloss, um kreativen, elektronischen Geschichten und Stories zu folgen. Erdacht und konzipiert wurde die Idee 2015 von ZKM-Chef Peter Weibel. Ein genialer Moment, keine Frage!

Schlosslichtspiele
Bild: Paul Needham

Die Karlsruher Museumsnacht (kurz: Kamuna) findet alljährlich Anfang August in der Fächerstadt statt. Die langjährige Koordinatorin Eva Lichtenberger hat ja nach der Veranstaltung 2019 ihr Amt abgegeben und man darf nun gespannt sein, wie sich das Kunst-Event weiter entwickelt. Lohnend ist dieser museale Abend eigentlich immer, egal, unter welcher Leitung.

Auf dem schönen Gutenbergplatz in der Weststadt findet Mitte September das liebevolle Fest Westwind statt, hier finden Kunst und Kulinarik aufs Vortrefflichste zueinander. amüsieren sich Kinder wie auch Erwachsene bei Kultur und kreativen Angeboten. Also, nichts wie hin!

Die ARD Hörspieltage sind ein mediales Stelldichein Anfang November, das in HfG und ZKM situiert ist und jährlich wächst und gedeiht, sowohl qualitativ als auch quantitativ - das mehrtägige Event hat seinen Platz in der Kultur-Szene definitiv gefunden und im Laufe der Jahre viele Fans für diese durchaus spezielle Disziplin gewinnen können.

Hagen Rether ist der wohl bissigste deutsche Kabarettist, keine Frage, keiner schnappt rhetorisch so zu wie der gebürtige Rumäne. Sein Programm heißt seit Jahren schlicht "Liebe" und konterkariert so ein wenig die Inhalte der ständig mutierenden Veranstaltung. Im Tollhaus (in diesem Fall am 4. Dezember) ist immer Platz für einen kabarettistischen Abend erster Güte!

Hagen Rether
Hagen Rether | Bild: ps
Mehr zum Thema
Der ka-news.de Jahresrückblick auf 2019: ka-news-Jahresrückblick auf das Jahr 2019 in Karlsruhe und der Region: Politik, Sport, KSC, Kultur und vieles mehr. Was ist im vergangenen Jahr passiert, welche Themen haben die Fächerstadt bewegt? Die ka-news.de-Redaktion lässt das Jahr Revue passieren.
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.