Browserpush
 

Karlsruhe Moderne Art der Show: Karlsruher Nachwuchs-Artisten gründen eigenen Zirkus

Zehn junge Artisten standen Ende November zum ersten Mal in der Manege: In Karlsruhe hat das Kollektiv "MaCompagnie" Premiere gefeiert. ka-news sprach mit den Künstlern von Morgen über die Premiere.

"MaCompagnie" ist eine junge Zirkus-Kompanie, die sich Anfang dieses Jahres zusammengefunden hat. Zehn Aktive trainieren mehrmals die Woche und hatten Ende November ihr komplett selbst erarbeitetes Programm präsentiert. ka-news sprach mit dem Kollektiv:

Wie habt Sie ihre ersten drei Shows empfunden?

Wir haben uns dazu entschieden, die Show sehr nah am und im Publikum zu zeigen. Dadurch haben wir eine ganz besondere Atmosphäre geschaffen. Jeder Einzelne hat während der gesamten Show ein Stück seiner Persönlichkeit eingebracht und es zu dem Zuschauer transportiert. Besonders schön war es, durch die enge Atmosphäre Reaktionen des Publikums zu spüren. Wir stehen auf der Bühne nicht nur als Künstler, sondern auch als richtig gute Freunde! 

Hat alles wie geplant funktioniert? War das Publikum begeistert?

Nein, es gibt keine Show, in der alles klappt. Dann wäre ja auch nicht mehr der Reiz da. Aber wir haben das Publikum begeistert und durchgehend positives Feedback erhalten. Der Applaus hat im teilweise ausverkauften Zirkuszelt oft nicht mehr aufgehört.

Kurz zurück zu den Ursprüngen: Wie haben Sie sich überhaupt zusammengefunden?

Was wir machen ist Contemporary Circus oder auch Neuer Zirkus – eine moderne, neue Art des Zirkus. Wir sind zehn junge Artisten zwischen 19 und 24 Jahren und haben uns vor einem Jahr zusammengetan, um unsere eigene Show auf die Beine stellen. Wir Artisten setzen uns zusammen aus Akrobaten, Tänzern, Jongleuren, Trickern und Luftakrobaten.

Wie entsteht daraus ein komplett selbst erarbeitetes Stück?

Grundsätzlich wird "MaCompagnie" komplett von uns selber organisiert und finanziert, wodurch wir sehr frei in unserem Handeln sind. Unterstützt werden lediglich vom Kinderzirkus Maccaroni, der uns seine Trainingsräume zur Verfügung stellt. Choreographie und Regie haben wir selbst übernommen. Dadurch kann jeder seine Stärken einbringen.

 "Bis zum nächsten Mal!" heißt es auf Ihrer Homepage. Bedeutet dies, dass es weitere Vorstellungen geben wird?

Die Show "Vielleicht", war zunächst nur für diese Termine. Anfang 2018 werden wir ein offenes Casting machen, um neuen jungen Künstlern aus Karlsruhe die Möglichkeit zu geben, sich einzubringen. Innerhalb weniger Tage haben wir aber schon mehrere Angebote aus den verschiedensten Bereichen für weitere Auftritte erhalten. Auch wird es im nächsten Jahr eine neue Produktion von MaCompagnie geben. Weiterhin sind wir offen für Engagements jeder Art und Sponsoren, die uns in Zukunft unterstützen möchten.

Mehr zum Thema
5 Fragen an... | ka-news.de: Politik, Wirtschaft, Soziales und Kultur - in der ka-news-Rubrik "5 Fragen an..." äußern sich bekannte Köpfe zu aktuellen Themen, die Karlsruhe bewegen. Kurz, prägnant und auf den Punkt!
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen