Browserpush
8  

Karlsruhe "In der Günther-Klotz-Anlage zuhause": Das Fest soll 2022 an gewohnter Stelle stattfinden

Es hagelte Enttäuschungen, als das die Karlsruher Marketing und Event GmbH (KME) ihr ureigenes Musikfestival aufgrund der Pandemie absagen musste. Doch wo 2021 Das Fest flachfallen musste, werde die Sang- und Klangeskunst 2022 in die Günther-Klotz-Anlage zurückkehren. Bisher mit noch vielen offenen Fragen, wie die Veranstalter im Gespräch mit ka-news.de berichten.

Das Coronavirus zwang selbst den Karlsruher Kultursommer unter den Sternenhimmel. In der Günter-Klotz-Anlage, gerade an der Stelle, wo normalerweise Das Fest stattfindet, erhebt sich ein Theaterzelt und dient den Kulturfestspielen als Freiluftbühne. Vom Fest selbst keine Spur. Und das wundert auch nicht weiter, schon zu Beginn des Frühlings war klar, dass Das Fest 2021 coronabedingt nicht stattfinden kann. 

2022 könnten die Dinge allerdings anders stehen.  Wie der stellvertretende Leiter der KME Markus Wiersch mitteilte, stünde einem stattfindenden Karlsruher Festival im kommenden Jahr grundsätzlich nichts im Wege. Vorbereitet sei aber noch wenig bis gar nichts. Bevor man bestimmte Corona-Maßnahmen einleite, wolle man erst die dann vorherrschende Situation abwarten. Auch zum Ticketverkauf sei noch nichts geplant.

Kartenverkauf Das Fest 2019 (Symbolbild)
Kartenverkauf Das Fest 2019 (Symbolbild) | Bild: Paul Needham

Fest stehe lediglich, dass Das Fest 2022 wieder wie gewohnt in der Günther-Klotz-Anlage stattfinden werde, statt das man sich auf ein dezentrales Minifestival berufe. "Das Fest ist in der Günther-Klotz-Anlage zu Hause und wird dortbleiben", so Wiersch. Auch das Line-Up, das dieses Jahr zum großen Teil abgesagt werden musste, wird nächstes Jahr ein völlig neues sein.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (8)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   SunCityKA
    (152 Beiträge)

    09.07.2021 10:41 Uhr
    2 Jahre ..
    ... konnte die Tier- und Pflanzwelt in der grünen Lunge von Karlsruhe durchatmen und sich erholen. Aber wahrscheinlich wird wieder ein chices "Öko-Label" für ein "grünes Fest" vergeben, wie beim letzten Mal. Wenn es Pfandflaschen gibt und Bambusbesteck ist das den Pflanzen und Tieren, deren Habitat zertrampelt und verp***t wird, herzlich egal. Und: Tiere mögen laute Musik sehr! zwinkern Warum gehen wir so mit den wenigen Erholungsressourcen, die man in Städten noch hat um? Greenwashing gibt es nicht nur bei "bösen" Wirtschaftsunternehmen, es funktioniert auch ganz prima bei Kulturveranstaltungen zwinkern Müssen diese Riesenveranstaltungen, nach denen Parkflächen aussehen wie nach einem Monster-Truck-Rennen im Schlamm, wirklich noch sein? Dieses ganze Öko-Geschwätz und - Getue ist reiner Selbstbetrug und in praxi wirklich gar nichts wert. In Urlaub fliegen und Festivals im Grünen sind okay. Nur, der Selbstbeschiss man hätte da was "nachhaltiges" veranstaltet ist total albern.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   AhmedDerAufklärer
    (680 Beiträge)

    09.07.2021 12:36 Uhr
    Nein,
    die Klotze ist kein Naturparadies, sondern ne rege genutzte simple Wiese. Echte Probleme für die Natur sind z.B. der Bau einer Schnellstraße + 2. Rheinbrücke in die Pfalz durch Auwälder, oder die industrielle Landwirtschaft.
    Und: Nach langer Zeit sehr beschränkter Kontakte den Leuten ein Festival nicht zu gönnen aufgrund ein paar gemütlich angerührter Vorurteile:
    Na ja, das kann man machen, muß man aber nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Beiertheimer
    (1348 Beiträge)

    09.07.2021 10:52 Uhr
    Und was ich zu Ihrem Beitrag noch ergänzen möchte
    ist die Tatsache das durch das Fest die Nutzung der Anlage 8 Wochen eingeschränkt ist. Und jetzt konnte die Bevölkerung endlich einmal 2 Jahre die Klotze vollständig nutzen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Dobermann
    (297 Beiträge)

    09.07.2021 08:43 Uhr
    PS :
    das Fest vor dem Fest.... ist noch toll.... meine Meinung !
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Dobermann
    (297 Beiträge)

    09.07.2021 08:41 Uhr
    Absagen .
    Das Fest ist schon lange nicht mehr das, was es einmal war.........von Friede und Freude schon lange nichts mehr zu spüren. Eintritt, wirtschaftliche Dinge im Vordergrund.. TELEKOM-Stände, O2 Stände usw usw....
    Irgendwann stirbt alles einmal........ Schade drum
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Berty87
    (1090 Beiträge)

    09.07.2021 07:45 Uhr
    Alle
    Im Stuhlkreis mit 2m Abstand sauber
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Gevatter
    (629 Beiträge)

    08.07.2021 12:53 Uhr
    Allein mir fehlt der Glaube.
    Es wird, wenn überhaupt, ein vollkommen anderes Fest sein wie bisher. Abstand auf dem Hügel? Natürlich muss man irgendwann Mal wieder solche Events durchführen. Nur mit der jetzigen Haltung wird das nichts.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   kommentar4711
    (3305 Beiträge)

    08.07.2021 12:46 Uhr
    Ticketverkauf
    Vielleicht hat Corona da sein gutes. Wenn man die Tickets statt schon an Weihnachten erst 2 Wochen vor dem Fest verkauft, dann dürfte sich auch der Schwarzmarkt erledigen, da den Händlern dann die Zeit aus geht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen