Rastatt tête-à-tête: Straßentheater-Festival in Rastatt geht in die zehnte Runde

Unglaubliche Luftakrobatik auf höchstem Niveau vor der nächtlichen Kulisse der Barockresidenz, ein Bilderrausch mit unvergessenen Szenen aus Fellinis Filmen "La Dolce Vita" oder "La Strada", lustige Wassershows im Freibad, kleine Drachen und große Grashüpfer aus märchenhaften Traumwelten - auch nach fast zwei Jahrzehnten zeigt das Internationale Straßentheater-Festival "tête-à-tête" in Rastatt keine Alterserscheinungen.

Wenn die Barockstadt vom 5. bis 10. Juni zur Jubiläumsausgabe des "tête-à-tête" einlädt, können sich die Besucher auf rund 250 Einzelveranstaltungen freuen. 49 Gruppen aus elf Ländern haben ihr Kommen angekündigt. Tagsüber sind wie immer alle Veranstaltungen kostenlos.

Mit 13 Premieren und deutschen Erstaufführungen - mehr als jemals zuvor - präsentiert sich das Festival im Jubiläumsjahr so aktuell und exklusiv wie immer. Zwei Drittel der Gruppen werden erstmals zu Gast in der Barockstadt sein. Ein Wiedersehen gibt es aber auch mit Künstlern wie Baladeu’x, Compagnie Déracinemoa oder dem N.N. Theater, die größtenteils mit neuen Produktionen auftreten oder sogar Uraufführung feiern. Auch das Freibad Natura ist erstmals Veranstaltungsort mit der Wassershow "Pool-Position" des Chaostheaters Oropax.

Die Programmschwerpunkte des "tête-à-tête"

Wie bei jedem Festival verleihen auch diesmal ausgewählte Schwerpunkte dem "tête-à-tête" seine ganz spezielle Prägung: Modernes Clowning in Kombination mit zeitgenössischen Zirkustechniken, Musiktheater in all seinen Facetten und die verschiedensten Ausdrucksformen des visuellen Theaters stehen im Zentrum des Programms. Von kleinen Walkacts bis hin zu imposanten Platz-Inszenierungen ist auch 2012 wieder für jeden Geschmack etwas dabei. Bei mehr als 90 Prozent aller Aufführungen spielt die Sprache keine Rolle.

Einen ersten Eindruck der thematischen Ausrichtung des Festivals bieten Les Papillons mit ihrem "Concert Phantastique" und das Clownduo I Baccalà, die bei der Eröffnungsveranstaltung am Dienstag um 20 Uhr in der BadnerHalle ihr Debüt in Rastatt geben werden. Im Schnellgang setzen Les Papillons zu einer schwindelerregenden Loopingfahrt durch Klassik, Jazz & Rock an und verquicken mit viel Spielwitz (vermeintlich) Gegensätzliches: Beethoven mit James Bond, Rachmaninov mit den Beatles oder Latin-Standards mit Vivaldi. I Baccalà ist ein Paar zum Verlieben. Das Clownduo entführt mit seiner Deutschlandpremiere "Pss Pss" die Zuschauer in das faszinierende Universum des zeitlosen Clowns, in dem es mit einem Augenzwinkern auf brillante, innovative Weise die klassischen Konflikte des Genres löst.

Karten für die Abendveranstaltungen

Für die Tagesveranstaltungen heißt es wie immer: kostenlos und unter freiem Himmel. Die Kartenpreise für die Abendveranstaltungen sind unverändert geblieben. Karten kosten wie beim letzten Festival 11 Euro, für kürzere Abendveranstaltungen 8 Euro. Der Eintritt zur Eröffnungsveranstaltung beträgt 14 Euro.

Karten für die Abendveranstaltungen können Festivalbesucher über den Ticketservice in der BadnerHalle, an den Geschäftsstellen des Badischen Tagblatts, per Telefon unter 07222/789-800, im Internet unter www.reservix.de und an allen bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen erwerben.

Weitere und ausführlichste Informationen zum "tête-à-tête"-Straßentheater-Festival gibt's online.

Termin: 5. bis 10. Juni, Rastatt

www.tete-a-tete.de

Mehr zum Thema
ka-news Festival-Guide 2011:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.