Karlsruhe "Zeltival" 2011: Veranstalter ziehen positive Bilanz

Am vergangenen Dienstagabend endete das diesjährige "Zeltival" - die Macher sind zufrieden. Über 21.500 Besucher kamen in diesem Jahr zum Sommerfestival des Kulturzentrums Tollhaus und erlebten bei 31 Konzerten mehr als 300 Künstler.

Alleine drei Dutzend Musiker formierten sich gegen Ende des Festivals zur vom Weltmusik-Pionier Rüdiger Oppermann ins Leben gerufenen Karawane 2011, einer eigens für das "Zeltival" konzipierten Großformation, die eine musikalische Klangbrücke von Baden über das ungarische Pecs bis ins türkische Istanbul hervorbrachte.

Auch andere "Zeltival"-Konzerte setzten in diesem Jahr "markante Höhepunkte". Angefangen von der erstmals in Karlsruhe aufgetretenen Patti Smith, waren auch die Auftritte der Altmeister Al Jarreau und Eric Burdon "Sternstunden" des diesjährigen Festivals, das erstmals sein Spektrum in Richtung Klassik geöffnet hatte. Zu den erfrischenden Neuentdeckungen zählte neben der schwedischen Miss Li, der neuseeländischen Batucada Sound Machine und der Britin Gabby Young mit ihren Other Animals vor allem auch die kanadische Band Misteur Valeur, die kurzfristig ins Vorprogramm gerutscht war.

Einen tollen Eindruck hinterließen auch der israelische Kontrabassist Avishai Cohen mit seinem zwischen Jazz und orientalischer Folklore pendelnden Trio und das norwegische Damen-Quartett Katzenjammer, das mit über 1.500 Besuchern das größte Publikum ins "Zeltival"-Ambiente lockte.

"Zeltival" soll für jüngeres Publikum noch attraktiver werden

Wirtschaftlich ein ausgeglichenes Ergebnis erwartet "Zeltival"-Programmgestalter Bernd Belschner, dessen Besuchererwartungen leicht übertroffen wurden. Rund 3.000 Menschen mehr als im Vorjahr bescherten dem vieltägigen Event das zweitbeste Gesamtergebnis in seiner Geschichte. Während das veranstaltende Tollhaus auf das Wetter auch in naher Zukunft keinen direkten Einfluss wird nehmen können, soll die "Zeltival"-Marke in den kommenden Jahren als "Jahreshöhepunkt des Kulturzentrums inhaltlich weiter entwickelt und ausgebaut werden". Insbesondere für jüngere Besucher soll es - laut Veranstalter - mit "gezielten Programminhalten und vermehrt günstigeren Eintrittspreisen" noch attraktiver werden.

www.zeltival.de
www.tollhaus.de

Mehr zum Thema
ka-news Festival-Guide 2011:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.