Baden-Baden Ticket-Verkauf startet: Neue Gesichter beim "New Pop Festival" von SWR3

Künstler und Bands wie Alanis Morissette, Mando Diao oder Amy Winehouse standen bereits auf den Bühnen des "New Pop Festivals". Für einige Musiker bedeuteten diese Auftritte den Start einer internationalen Karriere im so harten Musikgeschäft.

Dieses Jahr versuchen vom 15. bis 17. September wieder zehn Newcomer in Baden-Baden, ihren Vorgängern gleichzuziehen. In gemütlichem, familiären Ambiente kann man die Stars von morgen hautnah erleben, bevor sie die großen Bühnen der Welt betreten: Clare Maguire, Rumer, Brooke Fraser, Zaz, Andreas Bourani, Bruno Mars, I Blame Coco, Tim Bendzko, Jessie J und Caro Emerald.

Tickets ab 5. Juli!

Der ein oder andere Künstler ist vielen Musikfans bestimmt schon ein Begriff.  Sie alle werden bei der 17. Auflage des SWR3 "New Pop Festivals" in der Kurstadt Baden-Baden auf der Bühne stehen.

Wer unbedingt ein Konzert von seinem neuen Lieblingskünstler sehen will oder sich von den musikalischen Fähigkeiten der jungen Künstler überzeugen will, sollte sich ab dem 5. Juli um Tickets für das Festival bemühen. Für gewöhnlich sind einige der Konzerte in Windeseile ausverkauft, denn zu den Konzerten des "New Pop Festivals" gehen nicht nur eingefleischte Fans der Musiker. Eine heterogene Mischung macht den Charme der kleinen Konzerte aus.

"New Pop Special" mit gestandenen Künstlern

Tickets kann man online auf swr3.de oder unter Telefon 07221/300300 bestellen. Schnell sein lohnt sich, wählt SWR3 seine "New Pop"-Künstler doch sorgsam aus. Tickets können zu allen Einzelkonzerten gekauft werden, die Mitte September im Schauspielhaus, im Kurhaus und im Theater Baden-Baden stattfinden. Auch für das alljährliche "New Pop Special" gibt es Karten zu erwerben, obwohl die Künstler bislang noch nicht feststehen. Die letzten Jahre gaben sich gestandene Künstler wie A-ha,  Udo Lindenberg oder Zucchero die Ehre. Mit Spannung bleibt abzuwarten, wer sich dieses Jahr in der Wundertüte befindet.

Das diesjährige "New Pop"-Plakat wurde von Stefan Strembl kreirt, dem Shooting-Star der Pop-Art-Szene. Er ist einer der gefragtesten Pop-Art-Künstler unserer Zeit. Designer-Papst Karl Lagerfeld liebt seine progressiven Werke, die "New York Times" schreibt über ihn. Er wandelt zwischen Tradition und Provokation, stellt Schwarzwaldmädchen und Kuckucksuhren durch die Verbindung mit Maschinengewehren und Totenköpfen in einen völlig neuen Kontext.

Termin: 15. bis 17. September, Baden-Baden

www.swr3.de
 

Mehr zum Thema
ka-news Festival-Guide 2011:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.