Ettlingen Rock in der Kaserne: Ettlingen im (kleinen) Festival-Fieber

Das kleine, aber feine "Rock in der Kaserne"-Festival hat sich mittlerweile einen richtig guten Ruf erworben. Mit Blackmail steht in diesem Jahr zudem ein namhafter Headliner fest.

"Rock in der Kaserne" wurde 2003 ins Leben gerufen. Ziel war es, ein kleines Festival für die Ettlinger Jugend zu organisieren, da es bis dato nichts dergleichen in Ettlingen gab. Eine Location war schnell gefunden - und damit auch der Name des Festivals: Das Gelände der ehemaligen Rheinlandkaserne war wie geschaffen für das geplante Event. Träger war von Anfang an die Stadt Ettlingen.

Mit viel Arbeit und ehrenamtlichem Engagement konnte am 26. September 2003 unter der Federführung von Marion und Miriam Eble das erste "Rock in der Kaserne" stattfinden. Mit sechs jungen Bands direkt aus Ettlingen zog das Festival etwa 1.000 Besucher an - ein voller Erfolg für die Organisatoren, denn keiner hatte mit einer solchen Akzeptanz gerechnet. Auf dieser Grundlage war die Diskussion um eine Folgeveranstaltung nicht lang, und seitdem finden sich alljährlich im Kasernengelände lokale, regionale und auch Bands aus ganz Deutschland ein, um mit den Fans zu feiern.

In diesem Jahr warten auf die Besucher Bands wie Phrasenmäher, The Astronaut's Eye, Most Wanted Monster, A New Era Calling und die national erfolgreichen Blackmail mit ihrem aktuellen Album "Anima Now!". Weitere Infos zum (eintrittsfreien) Festival finden Interessierte über den angegebenen Link. Tipp: Es sind nur sehr wenige Parkplätze vorhanden, deshalb wird die Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln dringend empfohlen.

Termin: Samstag, 11. Juni, Beginn: 17 Uhr, Dickhäuterplatz (Gelände der ehemaligen Rheinlandkaserne), Ettlingen

www.rockinderkaserne.de
Mehr zum Thema
ka-news Festival-Guide 2011:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.