Karlsruhe KiX: Kulturfestival für Kinder und Jugendliche in Karlsruhe

"Grüne Luftballons fliegen in den blauen Sommerhimmel"- dieses Bild steht für das KiX-Festival 2011. Denn vom 14. bis zum 17. Juni findet wieder "KiX - Das Kulturfestival der Kinder und Jugendlichen" in Karlsruhe statt. Dies bedeutet jede Menge Workshops und Mitmachaktionen für Kinder und Jugendliche, um die Teilnehmer spielerisch an Kultur heranzuführen. Noch gibt es freie Plätze für Workshops beim Jugendkulturprogramm des Jubez im Rahmen des "KiX".

Das Kulturfestival der Kinder und Jugendlichen geht dieses Jahr in die zweite Runde, nachdem es 2009 erfolgreich vom Kulturbüro der Stadt Karlsruhe - in Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendausschuss - ins Leben gerufen wurde.

Aktivposten im Bereich kultureller Bildung

Dieses Leitprojekt des "Karlsruhe Masterplan 2015" hat zum Ziel, Kinder und Jugendliche spielerisch an die Kultur heranzuführen, ihnen wichtige Themen wie Gerechtigkeit, Armut oder Integration nahe zu bringen und die Entwicklung kreativer Fähigkeiten zu fördern.

"KiX ist ein Aktivposten im Bereich kultureller Bildung", erläutert Kulturbürgermeister Wolfram Jäger die politische Intention. "Für die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen ist es wichtig, frühzeitig die Weichen zu stellen und ihnen kulturelle und ethische Werte zu vermitteln. Das Programm von KiX wendet sich deshalb bewusst an alle Kinder und Jugendliche."

Susanne Asche, Kulturamtsleiterin der Stadt Karlsruhe, betont: "Kulturelle Bildung ist ein wesentliches Anliegen der städtischen Kulturpolitik." Habe man 2009 um die 1.400 teilnehmende Kinder und Jugendliche verzeichnet, so sei man dieses Jahr guter Dinge, diese Zahl zu übertreffen, so Asche.

Jugendprogramm neuer Bestandteil des Festivals - freie Plätze Workshops

Vormittags Workshops, nachmittags jede Menge Spaß und Aktionen, dazu Besuche im Museum oder Theater und dazwischen gemeinsam Mittagessen, versprechen die Organisatoren von "KiX". In den Pfingstferien, vom 14.bis 17. Juni, werde den sechs- bis 17-Jährigen von 40 Karlsruher Kultureinrichtungen ein vielseitiges und phantasievolles Programm geboten: "Geschichten lesen, schreiben & erleben", "Fremde Länder, gute Freunde", "Bollywood Workshop", "Geld regiert die Welt", "So ein Theater", "Klang-Farb-Welten", "In die Hände gespuckt" seien nur einige der Workshop-Themen, so die Veranstalter. Auch die "Mobis" seien dieses Jahr wieder an Bord und werden für den Transport und die Aufsicht der Kinder sorgen, verspricht Elke Sieber.

Sieber, die Leiterin des Kulturbüros der Stadt Karlsruhe, stellt die Veränderungen gegenüber dem Konzept 2009 vor: "Neu bei 'KiX' 2011 ist die Ausweitung auf ein Jugendkulturprogramm, das in Kooperation mit dem Jubez durchgeführt wird. Es wird wieder eine Zeltstadt geben, diesmal aber citynah im Nymphengarten, dem kleinen Parkgelände hinter dem Naturkundemuseum. Zudem konnten wir einige Theatervorstellungen buchen und den Besuch wieder kostenfrei realisieren." Diese kostenlosen Schnupperangebote in kulturellen und sozialen Einrichtungen seien aber schon ausgebucht, so Sieber. Außerdem finde das tägliche Mittagessen für die Kinder und Jugendlichen in der Kantine des Rathauses statt, was den Kindern aus dem sechsten Stock einen tollen Blick über die Stadt biete. Jetzt müsse nur noch das Wetter mitspielen.

Abschlussfest am 17. Juni

Für das Jugendkulturprogramm des Jubez gibt es noch freie Plätze für verschiedene Workshops, wie Elisabeth Peitzmeier vom Stadtjugendausschuss mitteilt. 13- bis 17-Jährige können sich noch für Workshops im Bereich "Outdoor Action", "Wanna Be A Star" und "Hiphop Stylez" anmelden. Die Workshops finden jeweils von 14 bis 17 Uhr im und um das Jubez statt, so Peitzmeier weiter. Genauere Informationen zu freien Workshop-Plätzen finden Interessierte auf der Webseite des Stadtjugendauschuss. Das Angebot sei auch für Jugendliche ausgelegt, die spontan an den Workshops teilnehmen wollen. "Niemand wird abgewiesen - alle finden ihren Platz", verspricht Peitzmeier.

Felix, Andreas und Julian freuen sich bereits auf die erlebnisreichen Tage nach Pfingsten. Während die beiden 13-jährigen Felix und Andreas sich während des Festivals vom Dach des Jubez abseilen, Graffiti sprühen und beim Parkour über Alltagsgegenstände wie Bänke und Mauern springen, wird es für den neunjährigen Julian ein bisschen ruhiger zugehen: Er wird bei dem Trickfilmworkshop "Mäuse und Moneten" der Jugendkunstschule teilnehmen.

Das komplette Ferienprogramm inklusive KVV-Ticket und täglich einem warmen Mittagessen kostet 50 Euro pro Kind. Der Bildungsgutschein des Karlsruher Kinderpasses ist einlösbar. Das Kinderkulturfestival endet am 17. Juni mit einem Abschlussfest.

Termin: 14. bis 17. Juni

Weitere Informationen:
www.jfbw.de

www.stja.de

www.karlsruhe.de/kix
Mehr zum Thema
ka-news Festival-Guide 2011:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.