Karlsruhe/Durmersheim Das Festival als Bauchentscheidung: New Noise in Durmersheim

Mit gerade mal 16 Jahren hatte der Karlsruher Lucas seine ersten Veranstaltungen auf die Beine gestellt - inzwischen organisiert er das New Noise Festival in Durmersheim zum sechsten Mal. Im Interview spricht er über die "jungfräulichen" Ursprünge des Festivals und wie aus einer Bauchentscheidung ein Open Air mit mehreren tausend Fans wurde.

Unter dem Namen Fächerstadtbeats organisierte Lucas damals zahlreiche Hip-Hop-Konzerte, mit denen er die Karlsruher Hip-Hop-Szene in dieser Zeit ordentlich aufgemischt und bereichert hatte. Zu den bekanntesten Künstlern aus dieser Zeit zählen Guru (Gangstarr), KRS-One, Zion I, Souls Of Mischief, Jeru The Damaja oder Olli Banjo.

Seit einigen Jahren jedoch veranstaltet er im Grunde ausschließlich Hardcore/Punk/Emo Konzerte. Sein größtes Projekt in diesem Zusammenhang ist das New Noise Festival, das in diesem Jahr zum sechsten mal stattfindet und wie die Jahre zuvor ohne Zäune und ohne Eintritt auskommt.

In einem ausführlichen, zweiteiligen Video-Interview gibt Lucas Einblicke in sein Vergangenheit als Veranstalter und spricht über das diesjährige New Noise Festival, das am Samstag, 25. Juni 2011, auf dem Open Air Gelände des Jugendhaus Durmersheim in der Weißenburger Straße 52 in Durmersheim stattfinden wird.

www.newnoisefest.de

Das Video wurde uns freundlicherweise von kavantgar.de zur Verfügung gestellt. In Zukunft wird es immer wieder ausgewählte Inhalte des Kultur-Blogs bei ka-news zu lesen und zu sehen geben - unter anderem der zweite Teil des Interviews mit Lucas.

Mehr zum Thema
ka-news Festival-Guide 2011:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.