Bretten 90 Stunden-Programm beim Brettener "Peter-und-Paul-Fest"

Für die Brettener ist das "Peter-und-Paul-Fest" das größte Ereignis des Jahres: Ab dem morgigen Freitag, 1. Juli, bis Montag, 4. Juli, wird das geschichtsträchtige Spektakel wieder Besuchermassen aus nah und fern in die Melanchthonstadt im Kraichgau ziehen.

Man versetze eine ganze Stadt zurück ins Jahr 1504, kleide tausende Menschen in mittelalterliches Gewand und sorge für ein ums andere Spektakel in den historischen Gassen und Plätzen der Altstadt: Heraus kommt Jahr für Jahr das weit über die Region bekannte "Peter-und-Paul-Fest", das Jung und Alt gleichermaßen anzieht. Gastgruppen wie Zirkus Meer, Dunkelschön, A Capella Mundi unterhalten in dem 90 Stunden-Programm an den vier Festtagen, die immer am ersten Wochenende nach dem kirchlichen Feiertag Peter und Paul am 29. Juni stattfinden. Das einstige Schützenfest blickt Jahr für Jahr zurück auf die erfolgreiche Abwehr der Stadtbelagerung Württembergischer Truppen unter Herzog Ulrich von Württemberg 1504.

Festwochenende beginnt morgen

Das Festwochenende 2011 beginnt am 1. Juli um 19 Uhr auf dem Brettener Marktplatz mit der Festeröffnung durch Bürgerwehr, Fanfarenzügen und Mittelalter. Im Anschluss werden die Bürger und Handwerker "gemustert" und die so genannten Fähnlein treten an. Musik, artistische Attraktionen und Schwertkampf der Landsknechte Bretten gibt es dort bis nach Mitternacht. Gaukler, Zirkus, Eisenhans, Fahnenschwinger, Jonglage und Mittelalterlicher Tanz zum Mitmachen werden ab 19 Uhr auf dem Kirchplatz geboten. Während  das Feuerspektakel in der Bessergasse ab 22.30 Uhr glühen wird, tummeln sich Trommler, Narren und Gassenhopfer derweil im Fanfarenlager.

Der Festsamstag, 2. Juli, verspricht nicht weniger Spannung. Zu dem ganztägigen Programm gehören um 17.30 Uhr auf dem Marktplatz auch die Ehrungen der Schützenkönige und der Bürgerwehr Bretten. Die Wehrhaftigkeit der Bürger von 1504 setzte sich später in den Schützengesellschaften fort. Daraus entstanden im 18. und 19. Jahrhundert die Bürgerwehren und Milizen. Ab 16 Uhr heißt es Wagenradziehen auf dem Kirchplatz. "Waffen, Kampf und Pulverdampf" versprühen das Regiment der Landsknechte, die Free Company, die Federfechter und die Melanchthon Herolde am Simmelturm. Bei dem Event dürfen auch immer wieder die musikalischen Künste von "Coro Cantastico", einem Kammerchor aus dem Kraichgau, der sich auf Musik der Renaissance spezialisiert hat, genossen werden. Die "Schlacht um Brettheim - Der Ausfall 1504" ist ab 19 Uhr dort zu sehen, während ab 22 Uhr der "Große Zapfenstreich" mit dem Musikzug der Bürgerwehr Bretten Leben auf den Marktplatz bringt. Um 23.30 Uhr gibt es mit dem Brillantfeuerwerk über Bretten dann einen der Festhöhepunkte. Zur "Geisterstunde" darf dann noch mit dem Spielvolk Merlin, der Rock Cover-Band Fools On Fire und den Brettener Tanzmeistern bis in die frühen Morgenstunden des Sonntags gefeiert werden.

Festumzug am Sonntag

Wer schon immer einmal durch die Artillerie der Bürgerwehr Bretten am Sonntagfrüh um 7 Uhr geweckt werden wollte, sollte sich um diese Uhrzeit auf dem Markt- und dem Kirchplatz bereit halten.

Einer der weiteren Höhepunkte, der Peter-und-Paul-Festzug, startet nach dem Schäfersprung um 14.30 Uhr am Marktplatz. Der mit drei Böllerschüssen angekündigte Umzug mit Gästen und Gruppen aus nah und fern schlängelt sich durch die Melanchthonstraße, die Gartenstraße, die Friedensstraße, die Bismarckstraße, bis er nach der Melanchthonstraße am Gottesackertor endet. Mehr als 50 Zugnummern umfasst der Tross, bei dem
sich unter anderem "Vogt Konrad von Sickingen mit seiner Frau und Gefolge" oder "Kurprinz Ludwig in seinem Prunkwagen" präsentieren. Ab 23 Uhr können Interessierte den Pestzug durch die mittelalterlichen Gassen entdecken.

Festtermine stehen bis 2021 fest

Übrigens: 2004 feierten die Brettener ihr Jubiläum 500 Jahre Sieg gegen die Württemberger mit vielerlei Sonderveranstaltungen das ganze Jahr über.

So geschichtsträchtig das "Peter-und-Paul-Fest" ist, so weit im Voraus stehen schon jetzt die Termine für die kommenden Jahre fest. 2012 wird die Veranstaltung vom 29. Juni bis 2. Juli stattfinden, 2013 vom 28. Juni bis 1. Juli. Weitere Informationen und die Festtermine bis ins Jahr 2021 gibt es über den angegebenen Link.

www.peter-und-paul.de
 

Mehr zum Thema
ka-news Festival-Guide 2011:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.