Karlsruhe Fest 2013: Schöne Zeiten mit "Idioten"

Der "Fest"-Samstag war vor allem eines: schweißtreibend. In der prallen Sonne mussten Friska Viljor und Bosse ran, bevor das große Gedrücke um die besten Plätze beginnen konnte. Mit einem etwas undankbaren "16 Uhr-Platz" konnten Friska sich nicht so ganz anfreunden - und auch Bosse tanzte wohl selbst am liebsten.


ka-news-Konzertbericht von Franziska Bechtold

Friska Viljor, die schwedische Indie-Pop-Institution mit locker flockigen Songs über das Leben und die Liebe, hatten es nicht so ganz leicht. Die Nachmittagshitze pferchte die wenigen Fans auf die Schattenplätze vor der Hauptbühne. Immerhin - gute Laune verbreiten sie immer, egal ob auf dem spärlich besetzten Mount Klotz oder auf den Schattenplätzen im vorderen Hügelbereich. Aber wer die Jungs kennt, der weiß - so viel Professionalität wie sie bei diesem Gig an den Tag legten, sieht man selten von ihnen. Zu ihren Auftritten zählt auch gerne mal ein komplett verhunztes Lied, ein falscher Einsatz und jede Menge verbaler Schabernack. Zumindest letzterer blieb nicht komplett aus.

"Watching Five Idiots On Stage"

So spielten sie mit "On And On", "Arpeggio" und "Shotgun Sister" einen bunten Mix herunter, von dem auch der unbeteiligte Besucher sagen konnte: Kannte ich nicht, aber die waren gut. Schade nur, dass sie so früh an die Instrumente geschickt wurden - eine solche frische und muntere Truppe hätte ein wenig mehr Aufmerksamkeit verdient.

Über Mangel an jener darf sich Pop-Philosoph Bosse wohl nicht beschweren - die Seeed-Anhängerschaft drängte bereits nach den besten Plätzen vor der Hauptbühne. Dies schien häufig mehr abzuverlangen, als dem Mann auf der Bühne zu lauschen. Der tanzte und tanzte, als gäbe es kein Morgen, erzählte Storys von "Istanbul" und scheute sich auch nicht, ein Bad in der verschwitzten Menge zu nehmen.

Doch auch wenn er mit Hits wie "Schönste Zeit", "So oder So" und "Frankfurt Oder" den Mount Klotz zum Singen bewegte, blieb das Konzert weitestgehend zu fad, um die erwartungsfrohe Masse wirklich zum Feiern oder Mitmachen zu bewegen. Einerlei: Bosse hatte persönlich richtig Spaß und betonte immer wieder aufs Neue, wie gerne er hier in Karlsruhe spielen würde - dast ist doch schon mal die halbe Miete.

Mehr vom Fest? Alle bisherigen Berichte haben wir hier für Sie gesammelt.

Das gesamte Festprogramm im Überblick

Alle Fotos von das Fest gibt es hier.

Oben ohne gefällig? Das schönste Leserfoto einschicken und ein Cabriowochenende gewinnen!

Handy leer? Kein Problem: ka-news ist mit zwei Handy-Ladestationen vor Ort, einmal im Hügelbereich, einmal im Kinder- und Kulturbereich Wo die stehen steht hier im Geländeplan (unter "Gesamtangebot & Service").

Mehr zum Thema
Das Fest Karlsruhe: Programm, Line-up, Tickets und alle Neuigkeiten und Gerüchte immer aktuell auf ka-news.de
Wann? 19. bis 21. Juli 2019
Wo? Karlsruhe - Günther-Klotz-Anlage
Tickets? 10 Euro pro Tag für Hügelbereich
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben