20  

Karlsruhe Das Fest 2016: Neue Öko-Toiletten - Sägespäne statt Chemiebrühe!

In diesem Jahr wartet Das Fest mit einer Neuerung auf: Auf dem Festivalgelände finden sich vier Öko-Toiletten. Außen Grün, innen mit Sägespänen und im Gegensatz zu den blauen Dixi-Toiletten aus Holz und ohne Chemie oder Wasser. Sie kommen laut Fest-Veranstalter zum ersten Mal in Deutschland auf einem Festival zum Einsatz.

"Viele Besucher werden sich fragen, heißt das jetzt Sägespäne statt Toilettenpapier?", so Fest-Projektleiter Sven Varsek, "Nein. Natürlich gibt es auf den EcoToiletten auch normales Toilettenpapier." Man müsse keine Blätter oder ähnliches verwenden, scherzt Varsek. Allerdings handele es sich beim Papier natürlich um Recycling-Klopapier.

Angenehmer Geruch statt Chemie-Dunst

Es ist eine Testphase - "im Zuge der Nachhaltigkeit", so die Fest-Macher. Ein Vorteil der grünen Boxen: Der chemische Grundgeruch wird nicht vorhanden sein - die Entsorgung ist entsprechend umweltfreundlicher. Der Anbieter "EcoToiletten"spricht auf seiner Homepage von einer eigenen Kompostverwertung. Ohne Chemie entfällt die aufwändige Entsorgung des Sondermülls.

Damit in den Öko-Toiletten keine unangenehmen Gerüche entstehen, werden diese laut Veranstalter "sehr oft" am Tag betreut. Deutlich öfter als die blauen Toiletten-Kollegen. Die Sägespäne, welche sich anstelle der Chemielösung im Toilettenboden befinden, sollen weiterhin Gerüche absorbieren.

Die vier Toiletten, eine davon behindertengerecht, stehen entlang des Karl-Wolf-Wegs, nördlich der Hauptbühne im Ticketbereich bei der Cafébühne. Preislich liegen die grünen Toiletten in der Region ihrer blauen Chemie-Pendants - "Es ist kein großer Unterschied", so Sven Varsek im Gespräch mit ka-news. Sollte das Angebot von den Besuchern entsprechend positiv angenommen werden, ist man bei den Fest-Veranstaltern nicht abgeneigt "weiter in die Richtung zu gehen" und in Sachen Toilettenausstattung komplett auf Öko zu setzen.

Bühnen, Service, Toiletten: Hier gibt's den Lageplan zum Fest 2016

Dateiname : Lageplan Das Fest 2016
Dateigröße : 2.39 MBytes.
Datum : 21.07.2016 09:30
Download : Download Now!

 

Speisen und Getränke: Hier gibt's den kulinarischen Lageplan zum Fest 2016

Dateiname : Lageplan Speisen und Getränke Das Fest 2016
Dateigröße : 3.63 MBytes.
Datum : 21.07.2016 09:32
Download : Download Now!
Mehr zum Thema
Das Fest Karlsruhe: Programm, Line-up, Tickets und alle Neuigkeiten und Gerüchte immer aktuell auf ka-news.de
Wann? 20. bis 22. Juli 2018
Wo? Karlsruhe - Günther-Klotz-Anlage
Tickets? 10 Euro pro Tag für Hügelbereich
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (20)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   Mammut
    (696 Beiträge)

    23.07.2016 09:43 Uhr
    Endlich mal wieder ein Thema, zu dem KA-News auch Lesermeinungen ertragen kann!
    Selbst wenn unter einem Artikel steht "Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung" heisst das noch lange nicht, dass die Redaktion diese Meinung für zulässig hält.
    Aber bei so weltbewegenden Themen wie Kacke auf Sägespäne (FSC-zertifiziert?) oder ob man Bäume mit der Krone nach oben oder nach unten pflanzen soll - da ist natürlich die Lesermeinung interessant.
    Politisch korrekt muss das natürlich schon formuliert werden:
    Wörterbuch für Traumtänzer
    Für mich ist dieses Glossar ein wertvolles Hilfsmittel: Je mehr Begriffe daraus in einer Publikation auftauchen, desto weniger ist der Inhalt ernst zu nehmen.
    Den neuen deutschen Medienmachern ist ja Ideologie wichtiger als Information, Indoktrination wichtiger als Orientierung im realen Alltag.
    Deshalb drängt sich dieses Publikum in deutsche Redaktionen hinein anstatt sich wie das primitive Proletariat (85% der Bevölkerung) bei realer Arbeit die Hände schmutzig zu machen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   RechterRand
    (965 Beiträge)

    22.07.2016 12:59 Uhr
    Der Haken dabei ist,
    dass sie "sehr oft" betreut werden müssen. Das heißt für mich, die Dinger werden laufend ausgemistet. Ob sich das am Ende ohne Zuzahlung wirklich rechnet?

    Im Grunde ist die Idee nicht schlecht, ähnlich wie die Papiertüten statt Plastiktüten beim Rewe. Trotzdem interessiert mich bei dem ganzen Hype die ökologische und ökonomische Gesamtbilanz.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   candyman
    (7188 Beiträge)

    22.07.2016 11:22 Uhr
    Bis auf den Tonfall geb ich Mobfel völlig recht...
    Als ich auf der Startseite die Überschrift und die Zahl der Kommentare gelesen hab, wusst ich schon, was mich erwartet. Sobald über etwas berichtet wird, was a) anders/neu und b) nicht ganz so giftig ist wie das, was man bereits kennt, liest man nur Spott und Häme.

    Bitte fühlt euch jetzt nicht alle angegriffen - ich bezieh mich dabei nicht auf die üblichen Witzeleien, damit hab ich kein Problem. Ich bezieh mich auf die Grundhaltung Mancher, für die alle Versuche, etwas Nachhaltiges und für alle Beteiligten möglichst Ungiftiges in unseren Alltag zu integrieren, sofort als Grüne Bedrohung wahrgenommen und abgestempelt wird.

    "Ökologisch? Neu? Anders? Und dann noch nicht einmal mit nachgewiesenem Nutzen a la Eierlegende Wollmilchsau? Kann nix sein. Weg damit."

    Wie gesagt - nichts gegen Witzeleien. Es zeigt sich nur bei manchen ganz schnell der begrenzte Horizont, wenn es um ökologisch nachhaltige Innovationen geht, und zwar nicht nur bei diesem Artikel.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Zeitgeist
    (1 Beiträge)

    22.07.2016 11:03 Uhr
    Nochmal ÖKOKLO
    Der Standplatz ist widerlich! Auf der Rückseite eines Imbiss-Standes und genau gegenüber von einem Imbiss-Stand!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mobfel
    (185 Beiträge)

    22.07.2016 08:34 Uhr
    Alles schlecht, alles blöd, alle doof......
    Die Plastik-Dixi-Toiletten sind so viel schöner und sauberer und riechen immer nach Blumenwiese. Ausserdem interessiert die Umweltverträglichkeit kein Schwein hier. Es ist ja soooooooo toll alles in den Dreck zu ziehen und rumzumosern.. Willkommen in Karlsruhe, Heimat der Jammerlappen und Berufsnörgler!!!!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (2090 Beiträge)

    22.07.2016 10:30 Uhr
    Wander oifach aus,
    wenn der ebbes net baßt.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Mobfel
    (185 Beiträge)

    22.07.2016 11:08 Uhr
    Auswandern ist doch auc soooooooo doooooooof!
    Da bleib ich lieber hier, wobei das auch absolut doof ist......... zwinkern
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Rundbau-Gespenst
    (9833 Beiträge)

    22.07.2016 10:57 Uhr
    ha
    joo!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   pelle
    (272 Beiträge)

    21.07.2016 22:06 Uhr
    Sägespäne?
    Wie im Hasenstall also. Der Herr Wacker geht sicherlich woanders hin. Wetten dass?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Eckfaehnchen
    (2090 Beiträge)

    21.07.2016 20:03 Uhr
    Sägespäne im Plumpsklo ??
    Hoffentlich wirft da keiner seine brennende Zigarette rein, sonst
    könnte ihm womöglich noch de Bobbes glühe.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 3 (3 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben