6  

Karlsruhe "Das Fest" 2013: Schüttel deinen Speck, Karlsruhe!

Die Dancehall-Maschine aus Berlin rollt wieder ein: Seeed bringen den Beat zurück zum Mount Klotz und es ist eine feine Party, die sie da abfeiern – "Harlem Shake" inbegriffen. Da stand kein Füßchen still, auch wenn sich Zehntausende auf den Hügel quetschten, bis die Luft knapp wurde. Sauerstoff wird sowieso überbewertet, wenn man doch tanzen kann.


ka-news-Konzertbericht von Franziska Bechtold und Toby Frei

Ein faszinierender Anblick muss es wohl für Künstler sein, wenn sie den Fleischberg Mount Klotz vor sich sehen - dachten sich auch die Jungs von Seeed und packten nach ihrem letzten Auftritt bei "Das Fest" gleich mehrere Tracks vom Auftritt auf ihre DVD. Kein Wunder also, dass sie gerne zurückkommen. Und wie sie kamen: mit gewohnt abwechslungsreichen Remixen und durchweg tanzbaren Rhythmen.

"Dickes B" wurde ganz neu eingekleidet: "Paper Planes" und "Sexy Back" gaben für diesen Klassiker den neuen Ton an und gingen nahtlos in einen riesigen "Harlem Shake" über, den vor allem das Sub-20-Publikum nicht scheute. Nicht mitmachen ist nicht auf solch engem Raum.

Mit einem ausgewogenen Mix aus neuem Material mit "Augenbling", "Wonderful Life" und "Deine Zeit" und alten Kamellen wie "Grosshirn", "Musik Monks" und "Release" war der Hügel mehr als gut unterhalten. Seeed schwangen wie immer die Hüften - mit dabei: Cold Steel, die Trommelkombo, die schon Frontman Fox auf dessen Solo-Tour begleiteten.

Wir sind See...äh- Peter Fox

Und da kommt auch schon der bittere Beigeschmack: "Wir sind Seeed" beteuern sie gleich zu Beginn mit "Dancehall Caballeros". Aber Mister Wichtig ist hier nur einer: Peter Fox.

So spielte die Kombo nicht nur drei seiner Songs, obwohl sie vier Alben voller eigener Hits vorweisen können, sie rückten ihn so ins Zentrum, dass der Rest der elfköpfigen Truppe hinter ihm und Cold Steel verschwand. Dabei haben Mit-Frontmänner Dellé und Boundzound ebenso Solo-Projekte, die man, der Gleichberechtigung halber, hätte einmischen können.

So könnte der ein oder andere im Publikum gar vermuten, Seeed bestehe aus Peter Fox und Band. Kommunikation mit dem Publikum war auch noch nie ihre Stärke und über wenige nette Worte und ein "Hallo Karlsruhe" kamen sie nicht heraus. Schade und zu wenig für so ein Konzert.

Die Masse zeigt sich textsicher

Die Masse stört sowas jedoch reichlich wenig, sind doch alle bei "Alles neu" und "Schwarz zu blau" textsicher und rütteln sich zu "Schüttel deinen Speck" ebenso gerne wie zu "Schwinger". Und mit "Ding" als Abschluss eines gelungenen Konzerts kann man sowieso nichts falsch machen. Die Berliner schafften es ein weiteres Mal, den Hügel ausrasten zu lassen - die Seeed-Maschine läuft und funktioniert.

Angetan zeigte sich auch Seeed-Member Jérome, der beim netten Meet&Greet mit der ka-news-Leserin Julia Jost bereitwillig aus dem Nähkästchen plauderte: "Es ist toll, dass das hier in Karlsruhe kein so kommerzielles Festival ist, wir haben immer Spaß, hier zu spielen." Auch die Gewinnerin Julia war glücklich und "überrascht, wie offen und locker die Jungs" sind - und so wurde es ein richtiges Erlebnis für die Karlsruherin, die mit Begleitung Philip im Backstage-Bereich zu Gast war.

Mehr vom Fest? Alle bisherigen Berichte haben wir hier für Sie gesammelt.

Das gesamte Festprogramm im Überblick

Alle Fotos von das Fest gibt es hier.

Oben ohne gefällig? Das schönste Leserfoto einschicken und ein Cabriowochenende gewinnen!

Handy leer? Kein Problem: ka-news ist mit zwei Handy-Ladestationen vor Ort, einmal im Hügelbereich, einmal im Kinder- und Kulturbereich Wo die stehen steht hier im Geländeplan (unter "Gesamtangebot & Service").

Mehr zum Thema
Das Fest Karlsruhe: Programm, Line-up, Tickets und alle Neuigkeiten und Gerüchte immer aktuell auf ka-news.de
Wann? 19. bis 21. Juli 2019
Wo? Karlsruhe - Günther-Klotz-Anlage
Tickets? 10 Euro pro Tag für Hügelbereich
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (6)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   melotronix
    (2658 Beiträge)

    22.07.2013 12:39 Uhr
    2014
    so...also nächstes Jahr soll Jubiläum sein. Ihr Festorganisatioren: hier schreibt euch ein treuer Festgänger von Anfang an...nur 91 musste ich karnakheitsbedingt passen. Ich bin nicht gegen künstlerischen Generationswechsel...das ist so..und gut ist. Aber nächstes Jahr: Vorschlag..macht mal einen Rockfreitag für die ältere Generation..ihr werdet sehen..wer da wieder aus den Löchern hervorgekrochen kommt. Und die trinken und essen ganz schön!!
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ratzfatz67
    (314 Beiträge)

    22.07.2013 09:52 Uhr
    Aha,
    und das soll allgemeine Meinung sein?
    Ich schließe mich Lemy74 an, ich persönlich und alle um mich herum hatten Spaß!!! Und nein, ich gehöre nicht der Gruppe der +/- 20jährigen an sondern bin e bißle älter. Beim "Fest" geht es um Spaß und ich kann das ganze Kommerz-Gejaule (egal, um welchen Bereich es sich auch immer handelt) echt nicht mehr hören :/
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Karlsrator
    (2744 Beiträge)

    22.07.2013 10:52 Uhr
    Ich persönlich ...
    ... kann mit der Musikrichtung von Seeed! zwar nichts anfangen, aber es ist mir auch schleierhaft, was daran schlecht sein soll, wenn man mit seiner Musik "Kommerz" erwirtschaftet.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (1 Beiträge)

    22.07.2013 09:10 Uhr
    Ich habe keine Ahnung ....
    ... wovon ihr da eigentlich redet. Ich habe eines der besten Live-Konzerte in meinem Leben gesehen (und nein, es mangelt nicht an anderen). Peter Fox im Rampenlicht? War er das nicht schon immer? So was nennt man Frontman (Schaut euch mal alte Videos an). Und warum sollte er so knaller Hits wie Alles Neu nicht singen? Das Publikum und ich haben sich gefreut. Aus meiner Sicht zeigt das eigentlich nur, dass die Kombo (die seit mehr als 15 Jahren auf der Bühne steht) neidlos miteinander arbeiten kann. Schaut euch mal die anderen großen Bands an die heute meisten verstritten miteinander nicht mal mehr einen gemeinsamen Auftritt hinkriegen. Ich habe mich auch riesig über Cold Steel gefreut.

    Ich finde die Aussagen geben einfach unreflektierte, unbelegte persönliche Meinungen wieder - das ist OK, gehört aber in einen Kommentar.

    Aus meiner Sicht ein echt schlechter Artikel der sich zu 50% überhaupt nicht um das Konzert dreht zwinkern Ist nicht bös gemeint, sondern nur meine Ansicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Smallwood
    (1499 Beiträge)

    21.07.2013 21:52 Uhr
    kein kommerz festival - dafür kommerz-musik
    seeed 2013.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  • unbekannt
    (29986 Beiträge)

    21.07.2013 18:41 Uhr
    Ohne selbst
    dabeigewesen zu sein:

    Der kritische Unterton gefällt mir. grinsen

    Danke Franzi! grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben