Browserpush
4  

Rheinstetten "art Karlsruhe" 2015: Karlsruhe im Kunstfieber!

Ab sofort gibt's jeden Freitagmittag eine kräftige Dosis Kultur, verabreicht von ka-news-Kulturredakteur Toby Frei: und zwar in der Kolumne "K-Freitag", kurz für Kultur am Freitag. Die Themenpalette reicht dabei von U-Kultur bis zur E-Kultur, umfasst eben alles, was kulturell lohnenswert ist. Vom 5. bis 8. März elektrisiert die "art Karlsruhe" in der Messe Karlsruhe wieder alle regionalen, nationalen und internationalen Kunstfreunde.

Liebe Kulturfreunde,

die "art" hat sich längst als feste Marke in der Fächerstadt etabliert und zieht jährlich Zehntausende Menschen zur Messe in Rheinstetten. Die mittlerweile 12. "art" lädt wieder dazu ein, Werke von 210 Galerien aus elf Ländern, die von Klassischer Moderne bis zur Gegenwartskunst reichen, zu bestaunen und zu erstehen. Kurator und Visionär Ewald Karl Schrade macht ja schon seit Beginn der "art" einen fantastischen Job - dieser Mann hat die Messe zu dem gemacht, was sie heute ist: einer der wichtigsten Kunst-Termine Europas.

Auch Fotografie findet Platz auf der "art"

Mittlerweile gehört Skulpturales zum Gesamtbild, auch Fotografie findet ihren Platz auf der "art" und spielt eine herausragende Rolle - den Besucher erwartet 2015 ein konzentrierter Auftritt ungarischer Fotokunst. Dem Werk des Ungarn Endre Ernö Friedmann (1913 bis 1954), der unter dem Pseudonym Robert Capa in die Geschichte der Fotografie und des Bildjournalismus einging, werden zeitgenössische Positionen aus Ungarn gegenübergestellt.

Aber auch abseits der "art" weist Karlsruhe eine breite Kunst- und Kulturlandschaft auf, die das ganze Jahr über eine Vielzahl von Ausstellungen und Veranstaltungen zu bieten hat. Um die Besucherinnen und Besucher der "art" auf die Kultureinrichtungen der Stadt aufmerksam zu machen, gibt es auch in diesem Jahr wieder die  Broschüre "Art in Karlsruhe zur 'art Karlsruhe'", die einen Überblick über die Ausstellungen und Galerien, die exklusiven "art"-Events, Informationen zum "art"-Shuttle, Hotelempfehlungen und Ausgeh-Tipps enthält.

Kostenloses "art"-Shuttle fährt in die Fächerstadt

Neben den regulären Ausstellungen der Karlsruher Kultureinrichtungen und Galerien gibt es auch exklusive "art"-Events, die im Zeitraum der "art Karlsruhe" organisiert werden: Sei es das Festkonzert "30 Jahre Internationale Händel-Akademie Karlsruhe" im Konzerthaus, eine Performance im Rahmen der Ausstellung von Kerstin Cmelka im Badischen Kunstverein, oder die traditionelle After "art"-Party im Badischen Staatstheater Karlsruhe - Kunst- und Kulturinteressierten wird so einiges geboten. Am letzten Veranstaltungstag können Musikbegeisterte zudem ein Sinfoniekonzert mit Werken von Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart und Wolfgang Rihm im Badischen Staatstheater Karlsruhe genießen.

Damit die Gäste der "art", die am Programm der Karlsruher Kulturlandschaft interessiert sind, problemlos in die Innenstadt kommen, gibt es auch in diesem Jahr wieder das kostenlose (und bereits erwähnte) "art"-Shuttle. Es befördert die Besucherinnen und Besucher stündlich von der Messe Karlsruhe zum ZKM-Museum für Neue Kunst und zur Städtischen Galerie, die derzeit im ZKM-Museum für Neue Kunst gastiert, zur Kunsthalle Karlsruhe und auch wieder zurück.

Weitere und ausführliche Informationen zur "art Karlsruhe" 2015 gibt's über die Messe-Site. Also, egal ob Neuling oder eingefleischter Kenner, nichts wie hin in die Messe und Kunst atmen!

Ich wünsche Ihnen ein schönes und vor allem kulturelles Wochenende!

Ihr Toby Frei

Mehr zum Thema
art Karlsuhe:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (4)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   ka25
    (366 Beiträge)

    02.03.2015 09:45 Uhr
    Kunst ist ja Toll und schön. Aber die Karten sind zu Teuer..
    Also ich würde mir dass schon anschauen, aber fast 20 Euro für eine Karte ist schon heftig....
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Berndabcdef
    (743 Beiträge)

    01.03.2015 08:03 Uhr
    Streik beim Badischen Staatstheater
    Gestern streikten während der Händelfestspiele die Bühnenarbeiter und Verdi stelle Streikposten auf. Die Vorstellung "Ricardo Primo" fand jedoch statt, allerdings mit Einschränkungen auf Stellprobeniveau. Das gleiche galt für das Kleine Haus, indem die Räuber von Friedrich Schiller stattfanden. Auch hier: keine Kulissen, keine Beleuchter. Aber eine sehr gute Vorstellung und die Besucher waren zufrieden.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   BaeumelsTod
    (848 Beiträge)

    27.02.2015 17:33 Uhr
    Also
    ich mal mir meine Bilder immer selbst. Das spart einen Haufen Geld.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (6774 Beiträge)

    27.02.2015 20:23 Uhr
    Kunstbanause
    ?
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.
ka-news-logo

Es gibt neue Nachrichten auf ka-news.de

Abbrechen