Karlsruhe 48.000 Besucher bei der neunten art Karlsruhe

Über 48.000 Besucher und damit 3.000 mehr als im Vorjahr zählte die art Karlsruhe am vergangenen Wochenende. Umsätze in Millionenhöhe, hochkarätige Exponate sowie ein fachkundiges Publikum prägten nach Veranstalterangaben die neunte Ausgabe der internationalen Kunstmesse.

Der Kunstfreund und Laudator Björn Engholm hatte in seiner Eröffnungsrede vom Land der Sammler geschwärmt. Die Zahlen der art Karlsruhe bestätigen dies: "Es ist uns ein weiteres Mal gelungen, neue Käuferkreise zu erschließen", freute sich Messechefin Britta Wirtz.

Sammlungen von Marli Hoppe-Ritter und Gunter Sachs

"Außerdem konnten wir unseren geografischen Radius enorm erweitern, allein die Hälfte aller Erstbesucher reiste weiter als 100 Kilometer an, um das Angebot der 222 Galerien aus zwölf Ländern wahrzunehmen." Bestnoten für die Kunstmesse gibt es auch von den Ausstellern. In einer Befragung zeigten sich 80 Prozent mit ihrem Geschäft sehr zufrieden. "Unser Motto 'Sehen und Sammeln' ist aufs Schönste bestätigt worden", bilanzierte Kurator Ewald Karl Schrade.

Aus dem Ausland reisten nicht nur viele Besucher an, sondern auch 30 der 222 Aussteller. Als Attraktionen hatten sich auch die beiden Sonderschauen der Messe erwiesen. Mit Werken aus den Sammlungen Marli Hoppe-Ritter und Gunter Sachs waren zwei Positionen der Kunstgeschichte zu sehen, die kaum gegensätzlicher sein konnten. Etwa die "Hommage an das Quadrat" von Josef Albers und die knalligen Pop Art- Werke Andy Warhols.

Günther Netzer bummelte über die Messe

Für letztere begeisterte sich auch Günther Netzer, der als langjähriger Freund der Familie, gemeinsam mit Rolf Sachs über die Messe bummelte. Mit zwei anspruchsvollen Diskussionsrunden präsentierte sich das ARTIMA art meeting in neuem Format, das außerordentlich viel Zusprach seitens der Besucher und Fachmedien fand.

Die zehnte art Karlsruhe 2013 findet vom 7. März bis 10. März 2013 statt.

Mehr zum Thema
art Karlsuhe:
Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.