Karlsruhe Preisträgerin aus Karlsruhe: Christina Griebel beeindruckt mit dem Kunstprojekt "outside"

Mit dem Projekt "Outside: Kunststudierende kooperieren mit Wohnungslosen" hat Christina Griebel den diesjährigen Landeslehrpreis gewonnen. Gemeinsam mit ihren Studenten trifft sie sich seit 2017 mit Wohnungslosen.

"Außergewöhnlich innovativ und gelungen zeigt die Preisträgerin, wie gesellschaftliche Teilhabe an Kunst und pädagogische Ausbildung von Lehramtsstudierenden funktionieren kann", sagt Wissenschaftsministerin Theresia Bauer.

Seit 2015 ist Griebel Professorin für Kunstdidaktik und Bildungswissenschaften an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe. "Outside" ist ein nachhaltiges Konzept, das eine Brücke zwischen Theorie und Praxis schlägt und die Problematik "Obdachlosigkeit" behandelt.

Wie sieht das Projekt konkret aus? 

Die Professorin lässt Studierende und Obdachlose künstlerisch zusammenarbeiten. Die Studierenden lernen dadurch biographische Brüche hautnah kennen und beschäftigen sich im kreativen Umgang mit den Betroffenen. Die Ergebnisse des Projekts werden regelmäßig in Ausstellungen gezeigt. 

"Outside ist ein hervorragendes Beispiel, wie gesellschaftliche Teilhabe an Kunst und pädagogische Ausbildung von Lehramtsstudierenden funktionieren kann - zur Bereicherung der Gesellschaft", findet Wissenschaftsministerin Theresia Bauer.

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.