5  

Karlsruhe Noch einmal 16 sein! "Boybands Forever" in der Schwarzwaldhalle

Jeden Freitag gibt's eine kräftige Dosis Kultur, verabreicht von ka-news-Kulturredakteur Toby Frei, und zwar in der Kolumne "Kultur-Tipp". Heute: Ja, das war er, der Soundtrack meiner (frühen) Jugend! Das Schöne ist: Die kultigen Boygroup-Songs (der späten 1980er und 1990er) sind zurück!

Liebe Show-Fans,

eigentlich komme ich ja aus dem Blues/Jazz, kann aber auch mit lupenreiner Pop-Musik was anfangen. Außerdem kam man damals bei den Mädels gut an, wenn man die neueste New-Kids-On-The-Block-(NKOTB)-Kassette (ja, genau, eine MC!) am Start hatte. So ähnlich war der Fall bei (den für mich persönlich weniger berauschenden) East 17, Boyzone (mit dem auch solo erfolgreichen Ronan Keating) und N'Sync gelagert. Für die heutige Teenie-Generation sind ja eher die Hüpfer von One Direction "zuständig" - diese sind zwar jünger, entstammen aber dem gleichen juvenilen Baukasten!

Was wird dem Zeitreisenden also geboten bei der Musical-Show "Boybands Forever" Anfang März in der Schwarzwaldhalle? Hits, Hits, Hits kann man da nur sagen, für Fans wird das ein Fest; zwei Stunden voller gelungener Choreografie, beeindruckender Dance-Moves und begeisternder Musik, aber auch (und das ist erwähnenswert) viel Spaß und Selbstironie! Eine Info zwischendurch: Für Buch und Regie zeichnet sich kein Geringerer als Thomas Hermanns verantwortlich.

Leichtigkeit, sogar Seichtigkeit

Natürlich kann und muss man dem Sound der Boygroups eine gewisse Leichtigkeit (beziehungsweise sogar Seichtigkeit) attestieren. Das wäre aber zu kurz gegriffen, denn es ist im Prinzip ähnlich bestellt wie beispielsweise bei den Pop-Ikonen ABBA: Melodien, Melodien, und nochmal Melodien! Das ist, was (für Pop-Fans) letzenendlich zählt. Übrigens: Natürlich gab es auch noch ziemlich coole Girlbands, man denke beispielsweise an En Vogue, Destiny's Child und die (wieder neu fomierten) Spice Girls. An diesem Abend aber geht's um die Jungs!

Was feststeht: Nichts polarisiert so sehr wie Boygroup-Sound! Aber: Ich möchte hier mal den Begriff der "kulturellen und musikalischen Scheuklappen" einführen, der bedeutet: Kein Schaum vor dem Mund - natürlich ist diese Musik manchmal flach, Bubblegum-Pop ist eben nicht Bebop, hat aber andere und spezifische Qualitäten! Was mich angeht: I Like It!

Kreischen, bis der Arzt kommt!

Besondere Ausnahmen sind für mich Take That und die Backstreet Boys, und ich muss da mal eine Lanze brechen: Sie hatten (und haben) die ganz großen Erfolgs-Songs, und es gibt sie immer noch - was bemerkenswert ist! Ganz ehrlich: Wer summt nicht mit, wenn im Radio "Back For Good", "Relight My Fire" oder "As Long As You Love Me" läuft?! Eben!

Also, die schönen Erinnerungen huckepack genommen und in die Boygroup-Show gewandert - das wird eine herrliche Reise (in die Vergangenheit)! Ein Abend, um beispielsweise mit den Mädels zu schwelgen und so richtig abzufeiern. Und dann (augenzwinkernd) kreischen, bis der Arzt kommt - einmal wieder 16 sein!

Tickets für die Musical-Show gibt's hier - solange der Vorrat reicht.

Ich wünsche Ihnen ein schönes und vor allem kulturelles Wochenende!

Ihr Toby Frei

Termin: Donnerstag, 1. März, 20 Uhr, Schwarzwaldhalle, Karlsruhe

www.foerderkreis-kultur.de

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (5)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben