12  

Karlsruhe "Mol gucke": Harald Hurst klopft ein neues Buch 'raus!

Ab sofort gibt's jeden Freitagmittag eine kräftige Dosis Kultur, verabreicht von ka-news-Kulturredakteur Toby Frei: und zwar in der Kolumne "K-Freitag", kurz für Kultur am Freitag. Die Themenpalette reicht dabei von U-Kultur bis zur E-Kultur, umfasst eben alles, was kulturell lohnenswert ist. Heute geht's um Mundart-Dichter und Autor Harald Hurst, der mit "Mol gucke" ein neues (und sehr lohnenswertes) Buch veröffentlicht hat.

Liebe Kulturfreunde,

man kann das schon so feststellen: Harald Hurst ist der mit Abstand beliebteste und auch beste Mundart-Dichter der Region - und gerade stolze 70 Lenze geworden. Hursts Output (und Lesungs-Dichte) ist nicht von Pappe, zudem mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen (zum Beispiel dem "Thaddäus-Troll-Preis") bedacht.

Der Autor hat im (großzügig) Badischen einen Ruf wie Donnerhall, auch sein neuestes Werk "Mol gucke" (Silberburg-Verlag) wird dieses Ansehen weiter zementieren, es vereint wieder alle Stärken, die Hurst so unverzichtbar und unwiderstehlich machen.

Die Palette reicht dabei wie gewohnt von kurzen (und kurzweiligen) Gedichten über humorvolle Momentaufnahmen und Alltagsbeobachtungen bis hin zu stringent ausgeschriebenen Geschichten; der Duktus bleibt dabei traditionell lustig-melancholisch. Großartig ist, dass Hurst über die Zeit nicht schlechter, nein, besser wird. Man kann sich jetzt streiten, wie man Hurst am liebsten genießen will: Live-Auftritt oder Buch-Lektüre - beides ist absolut empfehlenswert.

Der Schriftsteller hat viele Vorzüge, er ist ein echter Sympath, dabei absolut volksnah. Was ebenfalls liebenswert ist: Ohne sein Gläschen roten Weins auf seinem Lesungspult betritt der im Odenwald Geborene nicht die Bühne - Hurst ist einer von uns! Ich hab' mich bei Auftritten des Autors (oft im Verbund mit Gunzi Heil und/oder dem verstorbenen Kuno Bärenbold) schon scheckig gelacht, und sollten Sie die Möglichkeit haben, einer Lesung von Hurst beizuwohnen, nutzen Sie die Chance: es ist unbezahlbar komisch!

Ich wünsche Ihnen ein schönes und vor allem kulturelles Wochenende!

Ihr Toby Frei

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (12)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   hermann
    (106 Beiträge)

    21.02.2015 12:15 Uhr
    Harald Hurst
    Die Geschichten sind nett zu lesen. Nur zu einer persönlichen Lesung muss ich abraten. Nach der 2. Flasche Rotwein - und die ist bald geleert - nuschelt Harald Hurst so sehr, dass man nichts mehr versteht. Eigentlich schade, aber wir werden eben alle nicht mehr jünger.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   tok
    (7205 Beiträge)

    20.02.2015 23:08 Uhr
    Müsste es nicht
    "naus" heißen. "Raus" ist doch, wenn man schon draußen ist, aber dann würde man das Buch eher ziehen statt klopfen.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (6416 Beiträge)

    20.02.2015 19:20 Uhr
    Harald Hurst
    ist in Buchen im badischen! Odenwald geboren
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   fallobst
    (1345 Beiträge)

    20.02.2015 17:15 Uhr
    Odenwald?
    Dann ist er ja gar kein richtiger 'Badener'.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (6416 Beiträge)

    20.02.2015 19:18 Uhr
    Es gibt ein badischen
    und einen hessischen Teil des Odenwald und dann geht es noch ein Stückle rüber nach Franken.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   fallobst
    (1345 Beiträge)

    20.02.2015 19:42 Uhr
    Ihr versteht
    mich alle nicht. Ich wette da oben im kurpfälzischen Eck gibt es keine grossartige badische Identifikation mehr. Es gibt noch Buchen und Mosbach, klar, der Rest ist dann Tauberfranken.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (6189 Beiträge)

    20.02.2015 20:06 Uhr
    Keiner versteht Dich
    Da kenne ich gleich 2 Helfer
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (6189 Beiträge)

    20.02.2015 17:36 Uhr
    Du bist sprachlich
    einfach zu spät immigriert...

    Der Krieg hat viele dissoziiert. Respektive die Eltern mit Babys...

    grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   Waterman
    (6189 Beiträge)

    20.02.2015 17:48 Uhr
    ..und übrigens
    Buchen gehörte schon zum Groszherzogthum bzw. Freistaat Baden
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (6416 Beiträge)

    20.02.2015 17:01 Uhr
    "klopft raus"
    hört sich nach "Verramschen" an.

    Ich habe das Buch schon gekauft. Wieder ein echter H. Hurst zum Schmunzeln, Nachdenken und herzlich lachen.

    Und "rausgeklopft" hat er seine Gedanken in diesem Buch ganz sicher nicht.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten

Seite : 1 2 (2 Seiten)

Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: