Karlsruhe "Literatur offensiv!": Literaturtage Karlsruhe 2017 starten am Freitag

Die Literaturtage Karlsruhe finden zum fünften Mal statt und sind ein echter Leuchtturm im Kulturkalender der Fächerstadt. "Literatur offensiv!" lautet das Motto des wohl wichtigsten Literaturforums der Stadt, welches unmittelbar und direkt Literatur aus Karlsruhe und der Region an außergewöhnlichen Leseorten präsentiert.

Von Jahr zu Jahr wird das Programm der Literaturtage umfangreicher: Ob surreales Bühnenstück in Grötzingen, Science-Fiction in der Stadtbibliothek, "Lesegemetzel" in der Alten Hackerei auf dem Schlachthof oder literarische Performance im ehemaligen Karlsruher Stadtteil "Dörfle": Insgesamt 40 Veranstaltungen an über 30 Orten der Stadt geben einen spannenden Einblick in die Werkstätten der Schreibenden.

Das Motto "Literatur offensiv!" hat sich mittlerweile etabliert und beschreibt die ganze Offenheit der Literatur-Szene. Kurz zu den Finanzen der Literaturtage: Alles in allem wird das mehrtägige Festival mit einem Budget von 12.000 Euro gestemmt, 5.000 Euro davon kommen von der Stadt/Kulturbüro.

"Undercover Dylan" eine Veranstaltung im Jubez

Zahlreiche Karlsruher Institutionen und Initiativen – darunter die Badische Landesbibliothek Karlsruhe, das Badische Staatstheater, die Volkshochschule, die GEDOK, die Literatenrunde, Studierende der Hochschule für Gestaltung (HfG) und des KIT sowie Vertreter der Tintenfrische oder der Brot- und Kunst-Autorengruppe und viele mehr – beteiligen sich unter Federführung der Literarischen Gesellschaft an den Literaturtagen.

Das Literatur-Festival beginnt am Freitag, 29. September, um 20.30 Uhr im Tollhaus mit dem vom Kohi-Kulturraum organisierten Teamwettbewerb im Poetry-Slam. "Undercover Dylan" heißt dann eine musikalische Veranstaltung im Jubez am Sonntag, 1. Oktober, die dem Literaturnobelpreisträger und musikalischen Genie Bob Dylan gewidmet ist. Ab Montag, 2. Oktober wird es in der Karlsruher Innenstadt noch lebendiger werden, wenn die junge Autorengruppe "beschriftet" drei Tage lang Tatortlesungen unter anderem in der Kaiserpassage, am Haydnplatz oder am Gutenbergplatz durchführt.

Literaturtage Karlsruhe 2017 -DichterAmWort
Literaturtage Karlsruhe 2017 -DichterAmWort | Bild: ps

Am Dienstag, 3. Oktober, wird Sina Pousset ihren Reisebericht "Keine Ahnung wo wir hier gerade sind" vorstellen. Für seine Open-Air-Lesung bezieht das Karlsruher-Lese-Animations-Kollektiv der HfG am Mittwoch, 4. Oktober, in dem vermeintlichen Idyll eines Südstadt-Hinterhofs Position und lockt das Publikum in einen Lese-Hinterhalt.

Am Freitag, 6. Oktober, präsentiert der Karlsruher Autor Markus Orths im Literaturhaus im PrinzMaxPalais seinen neuen Roman "Max". Ausklingen lassen kann man die Literaturtage im Anschluss dann ab 21 Uhr in der Bierkneipe "Pilskarussel" in der Karlsruher Südstadt, wenn Clemens Meyer auf Einladung des Adam-Seide-Archivs liest.

Weitere und umfassende Informationen zum Programm der Literaturtage Karlsruhe 2017 gibt's online.

Termin: 29. September bis 6. Oktober, diverse Veranstaltungsorte, Karlsruhe

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben