Karlsruhe "Literatur offensiv!": "Literaturtage Karlsruhe" 2016 starten am Mittwoch

"Literatur offensiv!" lautet das Motto, und die Verantwortlichen der Literarischen Gesellschaft gehen das genauso an - vom 21. bis 28. September finden in der Fächerstadt zum vierten Mal die "Literaturtage Karlsruhe" statt.

Das Motto der letztjährigen "Karlsruher Literaturtage" hat sich bewährt und etabliert. Unmittelbar und direkt präsentiert sich die Karlsruher Literatur in diesem Jahr und wird - mit Unterstützung des Karlsruher Kulturbüros - an verschiedensten Orten mit allen Sinnen wahrnehmbar. Insgesamt steht ein Gesamt-Etat von 12.000 Euro zur Verfügung, wobei 5.000 Euro von der Stadt kommen, die restlichen 7.000 Euro konnte man laut den Machern Hansgeorg Schmidt-Bergmann und Matthias Walz mit Anzeigen/Sponsoren abdecken.

40 Veranstaltungen an 30 Orten mit rund 100 Beteiligten

Das Programm der "Literaturtage" umfasst annähernd 40 Veranstaltungen an 30 Orten mit rund 100 Beteiligten. Das Festival beginnt traditionell mit einem Dead And Alive-Slam im Großen Haus des Badischen Staatstheaters. Am Mittwoch, 21. September, ab 20 Uhr gehen die Slam-Poeten Samuel Kramer, Leonie Warnke und Dalibor Markovic den Wettstreit mit der jüdischen Dichterin Selma Meerbaum-Eisinger, dem Dramatiker und Lyriker Bertolt Brecht sowie dem Schriftsteller und Künstler Joseph Victor von Scheffel ein, die von Schauspielern des Badischen Staatstheaters zum Leben erweckt werden.

Ab Donnerstag, 22. September, wird es in der Karlsruher Innenstadt noch lebendiger werden, wenn junge Autorengruppen, beschriftet unter dem Motto "Unterwegs", moderne Literatur auf den Gutenbergplatz, die Nottingham Anlage oder in die Kurbel bringen.

Schreibworkshop mit niederländischem Autor Maarten van der Graaff

Am Freitag, 23. September, liest die Karlsruher Autorin Katharina Hagena aus ihrem Roman "Geräusch des Lichts" im Literaturmuseum im PrinzMaxPalais. Zuckersüß wird es an diesem Freitagabend im Zuckerbecker, im Herzen der Karlsruher Südstadt. Lisa Krusche und Stefanie Schweizer präsentieren "Nordzucker". Ab 22 Uhr kann man sich auf "Liederarische Zeitreisen" begeben mit Beiträgen von Esther Stern, Rocio Günther und Katharina Iyen in der Soul Bar.

Wer selbst gerne schreibt, kommt am Dienstag, 27. September, beim Schreibworkshop mit dem niederländischen Autor Maarten van der Graaff auf seine Kosten. Musikalisch wird es an diesem Tag mit Songtexter, Sänger und Autor Jan Böttcher um 21 Uhr im Jubez.

"Literaturtage" im "Pilskarussel" ausklingen lassen

Ausklingen lassen kann man die "Literaturtage" am Mittwoch, 28. September, ab 21 Uhr in der Bierkneipe "Pilskarussel" in der Karlsruher Südstadt, wenn Günter Müller, Jeffrey Goldstein, und Nina Rind aus "ABC der Lähmungen" von Adam Seide lesen. Weitere Informationen und das ausführliche Programm gibt's unter
www.literaturtage-karlsruhe.de.

Termin: 21. bis 28. September, diverse Veranstaltungsorte, Karlsruhe

www.literaturtage-karlsruhe.de
www.literaturmuseum.de

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.