Karlsruhe Tobys Kultur-Tipp: Niels Frevert - was ist das für wunderbare Musik!

Jeden Freitag gibt's eine kräftige Dosis Kultur, verabreicht von ka-news.de-Kulturredakteur Toby Frei, und zwar in der Kolumne "Kultur-Tipp". Heute: Was ist das für wunderbare Musik! Niels Frevert ist ein formidabler Singer/Songwriter, wie er im Buche steht und kreiert (mit feiner Band) einen Sound, der das Herz erwärmt!

Putzlicht meint die spezielle, kalte Neonbeleuchtung, welche angeht, wenn der Club schließt. Ob betrunken, melancholisch ob des nächtlichen Party-Endes oder einfach nur platt und "ferddich": Putzlicht verzeiht nichts, tut weh.

"Putzlicht", so heißt auch das aktuelle Album von Niels Frevert, welches er Anfang Mai ins Jubez mitbringt. Der Mann war ja in den 1990ern Sänger und Songwriter der Band Nationalgalerie, die mit "Tütensuppe" einen echten Hit hatten. 1996 war dann aber Schluss mit dem honorigen Vertreter der "Hamburger Schule".

Niels Frevert
Niels Frevert | Bild: ps

Der gebürtige Hamburger Frevert hat schon einige wunderbare und gehaltvolle Solo-Alben abgeliefert, hatte aber auch schon mit Schreibblockaden zu kämpfen. Gechartet ist der 52-Jährige mit fast all seinen Platten, spektakuläre Erfolge waren bis dato aber nicht dabei.

Niels Frevert - "Putzlicht"
Niels Frevert - "Putzlicht" | Bild: ps

Zurück zur neuesten Scheibe:  "Putzlicht" ist zurückhaltend und doch effektvoll instrumentiert (die tollen Bläser!), wunderbar lakonischer Pop mit elegischen Melodien - Frevert ist mega talentiert! "Die wohl schönste Deutsch-Pop-Platte des Jahres", schreiben die Kollegen von laut.de über "Putzlicht". Was soll ich sagen: Wie recht sie haben, besser geht's kaum! Reinhören und ins Jubez pilgern!

Ich wünsche unseren Lesern ein schönes und vor allem kulturelles Wochenende!

Ihr Toby Frei

Termin: Donnerstag, 7. Mai, 20.30 Uhr (Beginn), Jubez, Karlsruhe

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Links
Rechts
Das könnte Sie auch interessieren
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Der Kommentarbereich wird 7 Tage nach Publikationsdatum geschlossen.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Dieser Artikel kann nicht mehr kommentiert werden.