3  

Karlsruhe Internationaler Museumstag: Das ist in Karlsruhe Programm!

Am 21. Mai ist deutschlandweit "Internationaler Museumstag" - in Karlsruhe gibt es zahlreiche Veranstaltungen. Am Sonntag noch nichts vor und Lust auf Kultur? Unsere Kulturredaktion hat die besten Museums-Tipps zusammengetragen.

Der "Internationale Museumstag" wird jährlich vom Internationalen Museumsrat ICOM ausgerufen und findet im Jahr 2017 bereits zum 40. Mal statt. Unter dem Motto "Spurensuche. Mut zur Verantwortung!" feiern Museen in ganz Deutschland den Aktionstag und bieten ein vielfältiges Programm. Auch in Karlsruhe und Region sind viele museale Einrichtungen beim Ehrentag mit zahlreichen verschiedenen Programmpunkten dabei.

Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

Beim diesjährigen "Internationalen Museumstag" finden in der Kunsthalle nachfolgende Veranstaltungen statt. Der Eintritt in die Ausstellungen ist kostenfrei, nur für die Angebote fallen "geringe" Kosten an (für die Führungen 2 Euro, für die Kombitour 3,50 Euro).

  • 11 Uhr: Führung durch die Ausstellung "Hierzulande. Ansichten aus Baden-Württemberg"
  • 14 Uhr: Führung durch die Ausstellung "Hierzulande. Ansichten aus Baden-Württemberg"
  • 14.45 Uhr: Kombitour für Groß & Klein: Kinder ab 5 Jahren lassen sich in der "Cornelia Funke. Zauberwelten"-Ausstellung inspirieren und werden anschließend selbst kreativ. Die erwachsenen Begleitpersonen können derweil an der öffentlichen Führung zu "Unter freiem Himmel. Landschaft sehen, lesen, hören" um 15 Uhr teilnehmen
  • 15 Uhr: Führung durch die Ausstellung "Unter freiem Himmel. Landschaft sehen, lesen, hören"

www.kunsthalle-karlsruhe.de

 

Zentrum für Kunst und Medien (ZKM)

Am "Internationalen Museumstag" bietet das Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) allen Besucher von 11 bis 18 Uhr freien Eintritt. Neben den regulären Führungen finden zusätzliche Führungen (11.30/12.30/15/16 Uhr) statt, hierfür wird eine Führungsgebühr von 2 Euro pro Person erhoben.

 www.zkm.de
 

Badisches Landesmuseum / Museum beim Markt / Museum in der Majolika

Der (Museums-)Tag beginnt mit einer Kuratoren-Führung um 10.30 Uhr zu den Trachten-Aquarellen des badischen Historienmalers Rudolf Gleichauf. Anschließend begibt sich die Provenienzforscherin Katharina Siefert auf Spurensuche im Schloss: Im Rahmen ihrer Führung "Auf der Suche nach dem Vorbesitzer" beleuchtet sie um 11 Uhr die Herkunftsgeschichten ausgewählter Objekte:

Um 11.30 Uhr berichtet Claus Hattler, verantwortlich für den Kulturgutschutz, von seiner Arbeit im Badischen Landesmuseum und verrät, wie archäologisches Kulturgut nach der Entdeckung ins Museum gelangt.

Von 14 bis 17 Uhr wartet ein besonderer Höhepunkt im Gartensaal des Karlsruher Schlosses: Für das Format  "Ramses Spezial! - Experten über die Schulter geschaut" stehen Dr. Henning Franzmeier, Chef-Ausgräber der Ramses-Stadt Pi-Ramesse und Sebastian Hageneuer, Büro für konzeptionelle Gestaltung artefacts-berlin, exklusiv für Fragen zur Ramses-Ausstellung zur Verfügung.

Neben den Veranstaltungen im Schloss Karlsruhe lohnt besonders ein Abstecher in die Sonderausstellung "#Waldschwarzschön - Black Forest remixed!" im Museum beim Markt, die an diesem Tag ebenfalls kostenfrei zu besichtigen ist.

Hinweis zum kostenfreien Angebot: Die Führungen und Veranstaltungen in den Sammlungsausstellungen im Schloss und "Ramses Spezial!" sind kostenfrei, ebenso der Eintritt ins Schloss, Museum beim Markt und Museum in der Majolika. Ausgenommen sind die Ramses-Ausstellung, der Turm und das Filmerlebnis.

www.landesmuseum.de

 

Badisches Schulmuseum Karlsruhe

Am "Internationalen Museumstag" hat das Badische Schulmuseum von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Es ist folgendes Programm geplant:

  • Museumsführung um 11.30 Uhr und 14 Uhr
  • Historischer Heimatkunde-Unterricht um 13 Uhr und 15 Uhr
www.badisches-schulmuseum.de

 

Literarische Gesellschaft / Museum für Literatur am Oberrhein

Dass der Schriftsteller und Aufklärer Johann Peter Hebel in vermeintlich "postfaktischen" Zeiten aktuell wie eh und je ist, erläutert Franz Littmann, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Literarischen Gesellschaft, in seiner Führung "Anleitung zum Selberdenken" (11 Uhr, Eintritt frei) anlässlich des "Internationalen Museumstags". Der ausgewiesene Hebelkenner stellt anhand der Kalendergeschichten des 1760 in Basel geborenen Dichters Wege zu Humanität und Lebensklugheit für jedermann vor.

www.literaturmuseum.de

 

Städtische Galerie Karlsruhe

Aus Anlass des "Museumstages" sind der Eintritt (11 bis 18 Uhr) und die Führungsangebote in der Städtischen Galerie Karlsruhe an diesem Tag frei. Um 15 Uhr beginnt ein Rundgang mit kenntnisreichen Erläuterungen durch die große Sonderausstellung "Skulpturen aus der Sammlung" mit Bildhauerwerken vom späten 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart.

Gleichzeitig wird von 15 bis 16.30 Uhr ein spannender Workshop für Kinder ab 6 Jahren unter dem Motto "Museumsdetektive: Wir entschlüsseln uralte Kunstbotschaften und legen Spuren für die Nachwelt!" angeboten. Kostenlos können am "Museumstag" auch die Dauerausstellung und die Präsentation "Gundula Bleckmann  F O R M" mit Gemälden der diesjährigen Hanna-Nagel-Preisträgerin besucht werden.

Homepage der Städtischen Galerie Karlsruhe

 

Museum Ettlingen

Das Motto des Museumstages "Spurensuche. Mut zur Verantwortung !" macht bewusst, dass Museumsobjekte Spuren tragen und damit Zeitzeugen für uns sind. Die Arbeit der Museen gibt Objekten eine Stimme, und lenkt den Blick auf Vergangenheit und Gegenwart. Zwei neue Ausstellungen im Ettlinger Schloss zeigen dies an zwei ganz unterschiedlichen Themen.

Der Blick in Ettlingens Gründungszeit als Stadt im Mittelalter in der Ausstellung "Bauer, Bürger, Burgherr" zeigt die Lebensumstände dieser Zeit. Die spannende Entwicklung vom Dorf zur Stadt in zahlreichen Bildern, informativen Texten und vielen Angeboten zum Mitmachen, Spielen und Ausprobieren wird hier für die ganze Familie erlebbar.

Einer Spurensuche in der jüngeren Stadtgeschichte widmet sich die neue Ausstellung "Geschichten vom Ankommen. Ettlinger Migrationsgeschichte von 1945 – 1988". Fotos, Dokumente und Objekte aus Privatbesitz ermöglichen die Begegnung mit den Menschen, die in dieser Zeit ihre Heimat verließen, um hier eine gute Zukunft zu finden. Dabei ist nicht nur die Sichtweise der Migranten wahrnehmbar, sondern auch wie die Stadtbewohner ihnen begegneten und welche Folgen dies hatte.

Die Saisoneröffnung des Museums am Lauerturm zum Leben des Ackerbürgers um 1900 und der Möglichkeit den renaissancezeitlichen Lauerturm zu besteigen ist ein weiteres Highlight des Tages. Die Vorführung traditionellen häuslichen Handwerks wie Spinnen und Klöppeln lässt die Zeit lebendig werden.

  • 11 Uhr: Vom verschlafenen Städtchen zur vielfach ausgezeichneten liebenswerten Stadt – Spaziergang mit Gästeführer in der Ettlinger Altstadt, Treffpunkt: Marktplatz
  • 14 Uhr: Wie der Lauerturm zu seinem Namen kam, TP: Albbrücke am Rathaus
  • 15 Uhr: Führung "J. A. Pfeffel und C. D. Asam – Wer hat das Copyright auf die Fresken in der Schlosskapelle? TP: Museumsshop
  • 16 Uhr: Schlossführung, TP: Museumsshop
  • 14 bis 18 Uhr: Saisoneröffnung Museum am Lauerturm - mit Vorführung traditionellen Handwerks wie Spinnen und Klöppeln, Workshop für Kinder: Streichelbilder aus Schaffell, Kinderquiz
  • 14 bis 17 Uhr: Öffnung der Ruine des Römerbades unter der Martinskirche - mit Kurzführungen (Start halbstündlich, kostenlos)

Infos: Begrenzte Teilnehmerzahl bei den Führungen, Museum geöffnet von 13 bis 18 Uhr, Eintritt frei!

www.museum-ettlingen.de

 

Staatliches Museum für Naturkunde Karlsruhe

Eintritt frei in die Dauerausstellungen!

www.smnk.de

 

Staatliche Kunsthalle Baden-Baden / Stadtmuseum

Anlässlich des "Internationalen Museumstages" veranstalten die Staatliche Kunsthalle Baden-Baden und das Stadtmuseum einen gemeinsamen Workshop mit dem Titel "Graffiti Meets Reformation". Der Workshop ist von 15 bis 18 Uhr auf dem Vorplatz des Stadtmuseums (Lichtentaler Allee 10).

Zusammen mit dem Freiburger Künstler Zoolo werden interessierte Jugendliche in die Materie des Graffitis eintauchen und gemeinsam eine große Wand gestalten. Parallel zum Workshop wird es kleinere Wände geben, an denen man sich spontan als "Graffiti-Sprayer" ausprobieren kann. Anmeldungen zum Workshop sind möglich bei Charlotte Schrüfer von der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden unter Telefon 07221/30076-411.

Neben dem Graffiti-Workshop bietet das Stadtmuseum außerdem um 11 Uhr und um 15 Uhr eine öffentliche Führung durch die aktuelle Sonderausstellung: "Reformation mit Hindernissen – 500 Jahre evangelischer Glaube in Baden-Baden". Der Eintritt ist an diesem Tag frei.

www.kunsthalle-baden-baden.de
Homepage des Stadtmuseums Baden-Baden

 

Stadtmuseum Karlsruhe (im Prinz-Max-Palais)

Der Eintritt in die Sonder- und Dauerausstellung des Stadtmuseums ist an diesem Tag (von 11 bis 18 Uhr) frei!

Homepage des Stadtmuseums Karlsruhe

 

Museum Frieder Burda (Baden-Baden)

  • 11 bis 12 Uhr: Führung durch die Ausstellung von Sigmar Polke, kostenfrei
  • 14 bis 17 Uhr: OpenAir-Atelier für Familien mit Kindern ab 6 Jahren, kostenfrei (nur bei trockenem Wetter)
  • 15 bis 16 Uhr: Führung durch die Ausstellung von Sigmar Polke, kostenfrei
  • 15 bis 16 Uhr: Familienführung - eine Museumstour für die ganze Familie, kostenfrei

www.museum-frieder-burda.de

 

Pfinzgaumuseum Karlsburg Durlach

Am "Internationalen Museumstag" bietet das Pfinzgaumuseum um 15 Uhr eine Kostümführung für Kinder durch die Dauerausstellung in den Räumen der barocken Karlsburg an. Der Eintritt ist frei.

Homepage des Pfinzgaumuseums

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (3)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
  •   ka-lex
    (1519 Beiträge)

    20.05.2017 09:50 Uhr
    ... und im Badischen Landesmuseum gibts noch ein Event:
    grinsen DIADEM TO GO grinsen
    "Kommen Sie, suchen Sie sich was aus und nehmen es mit!"
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   ALFPFIN
    (5682 Beiträge)

    20.05.2017 12:11 Uhr
    Es sollte aber noch ein Hinweis gegeben werden,
    welche Vitrinen leicht zu öffnen sind, ohne dass ein Schaden an der Vitrine entsteht. So war es ja wohl auch bei dem Diebstahl des wertvollen Krönchen, dass einst das Haupt der markgräflichen Herzogin Hilde geziert hat. grinsen
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
  •   silberahorn
    (9343 Beiträge)

    20.05.2017 11:38 Uhr
    Das Event
    könnte aber auch so ausfallen, dass einer die Krone in einen Schaukasten legt, die kürzlich in Lyon gestohlen wurde. Dazu ein Gewinnspiel: Wer vom Personal zuerst bemerkte, dass etwas nicht ganz stimmt, der wird befördert.
    Bewerten:  Lädt... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet melden antworten
Schreiben Sie Ihre Meinung
Ein neues Posting hinzufügen
Fett Kursiv Link Zitat
Sie dürfen noch Zeichen schreiben