Karlsruhe-Durlach Hochklassiges AC/DC-Tribute: ka-news präsentiert Barock in der Festhalle Durlach

Jeden Freitag gibt's eine kräftige Dosis Kultur, verabreicht von ka-news-Kulturredakteur Toby Frei, und zwar in der Kolumne "Kultur-Tipp". Heute: Barock haben sich mit der Zeit einen höchst respektablen Ruf in der musikalischen Welt erspielt und sind normalerweise einmal im Jahr auch in Durlach zu Gast. So auch 2019.

Liebe Rock-Fans,

die Barock-Show ist laut Veranstalter Europas größte (und wohl auch beste) AC/DC-Tribute-Show, und jeder, der einen Gig der Band bereits gesehen hat, kann dies bestätigen. Eigentlich kann man ja AC/DC nicht adäquat kopieren, dieser astreine, durchdringende, energetische und trotzdem melodiöse Rock 'n' Roll von Down Under kennt keine Konkurrenz. Wären da nicht Barock.

AC/DC haben legendäre, ja epochale (Hard-)Rock-Hymnen abgeliefert, die 1970er waren wohl das - auch kommerziell - erfolgreichste (und übrigens auch das wohl kreativste) Jahrzehnt der australischen Band, Alben wie "High Voltage", "T.N.T.", "Let There Be Rock", "Highway To Hell" und "Back In Black" sind unvergessliche Scheiben, keine Diskussion, auch wenn sie später weitere Klassiker produziert haben. Ein gutes Bespiel hierfür ist (die Single) "Thunderstruck" aus dem Jahr 1990 - was für ein Riff, was für ein catchy Stück Rockmusik!

Barock, Festhalle Durlach
Copyright Paul Needham / www.paulneedham.de | Bild: Paul Needham

Aber: Wer braucht das Original, wenn er viel leichter das hochklassige Äquivalent erleben kann. Von den erschwinglichen Eintrittspreisen ganz zu schweigen, welche beim Original (wie bei so vielen Legenden-Acts) geradezu unverschämt in lichte Höhen klettern. Dann doch lieber zu Barock in die Festhalle Durlach pilgern: "Wenn man die Augen schließt, glaubt man, auf einem AC/DC-Konzert zu sein!", so diverse, frühere Konzertbesucher - das sollte als Empfehlung doch wahrlich reichen!

Ich wünsche unseren Lesern ein schönes und vor allem kulturelles Wochenende!

Ihr Toby Frei

Termin: Freitag und Samstag, 29. und 30. März, jeweils um 20 Uhr, Festhalle Durlach, Karlsruhe-Durlach

Haben Sie einen Fehler entdeckt?
Unsere Sonderthemen
Das wird gerade bei ka-news heiß diskutiert
Die besten Themen
Kommentare (0)
Hinweis: Kommentare geben nicht die Meinung von ka-news wieder.
Bitte beachten Sie die Kommentarregeln und unsere Netiquette!
Sie sind der Erste, der einen Kommentar schreibt – vielen Dank!
Schreiben Sie Ihre Meinung
Fett Kursiv Link Zitat Sie dürfen noch Zeichen schreiben
Informiert bleiben: